Im Seniorenbereich hat der Sportverein Arzbach in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Kemmenau eine Mannschaft in der Kreisliga C Rhein-Lahn (West) für die Fußballsaison 2011/12 gemeldet.


Hier die aktuelle Abschlusstabelle vom 14. Mai 2012:

 

Letztes Heimspiel erfolgreich gestaltet

 

SG Arzbach/Kemmenau – SG Nievern III 4:1 (3:1)

 

Am vergangenen Sonntag fand bei bestem Fussballwetter das letzte Heimspiel der laufenden Saison statt. Gegner war der Tabellennachbar SG Nievern III. Für die erste Überraschung sorgte Trainer Mesut Karadeniz, als er vor dem Spiel die Aufstellung verkündete. Letztlich sollte der Schachzug, sich selbst zwischen die Pfosten und die beiden Torhüter als Feldspieler aufzustellen belohnt werden. So dauerte es auch nur 5 Minuten, ehe Ralf Schüller nach einem langen Zuspiel die 1:0-Führung erzielte. Wenig später erhöhte der kurzfristig reaktivierte Alexander Holly auf 2:0 (12. Minute). Jedoch konnte man sich auf dieser Führung nicht ausruhen, die Gäste aus Nievern erzielten mit ihrem ersten gelungenen Angriff den Anschlusstreffer zum 2:1 (24. Minute). Hiervon ließ sich unser Team aber nicht schocken, nach 34 Minuten war Timo Kluger zur Stelle und erzielte mit einem Distanzschuss aus 20 Metern das 3:1. Der alte 2-Tore-Abstand war wieder hergestellt. Mit dieser 3:1-Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Hälfte gestaltete sich weniger ereignisreich. Unsere Mannschaft war mit der 2-Tore-Führung zufrieden und konzentrierte sich zunächst nur auf die Defensive, blieb aber weiterhin durch Konter gefährlich. Die Gäste aus Nievern spielten zwar stellenweise gefällig, entfalteten aber keinerlei Torgefahr, was auch an der guten Defensivarbeit unserer Mannschaft lag. Den Schlusspunkt zum 4:1-Sieg setzte dann Ralf Schüller in der 79. Minute, als er den gegnerischen Torwart erneut überwinden konnte.

 

Es spielten: Mesut Karadeniz – Daniel Best, Christian Hutter, Tobias Schaeffer – Timo Kluger, Mark Evans, Kay Haehner (Norman Fischbach, 89.), Torsten Hoyme (Patrick Gilles, 85.), Hans Faßbender – Ralf Schüller, Alexander Holly.

Punkteteilung in Bogel

 

SG Bornich II – SG Arzbach/Kemmenau 3:3 (1:2)

 

am vergangenen Sonntag musste unsere Mannschaft bei der Reserve der SG Bornich antreten. Das Spiel fand auch dem schwer zu bespielenden Rasen in Bogel statt. Die widrigen Platzverhältnisse schockte unsere Mannschaft jedoch nicht, sie drückte dem Spiel von Beginn an ihren Stempel auf. Den ersten Jubelschrei hatten die Arzbacher Anhänger bereits nach 11 Minuten auf den Lippen, die Querlatte des Bornicher Gehäuses verhinderte jedoch den Treffer von Philipp Kaltenhäuser. Kurze Zeit später war des dann aber soweit. Erneut Philipp Kaltenhäuser überwand mit einem Kopfball den gegnerischen Torwart, der in dieser Situation allerdings auch keine sonderlich glückliche Figur machte (14. Minute). Die Freude über die 1:0-Führung währte jedoch nur kurz. Die Gastgeber nutzen bei ihrem ersten Angriff die Unordnung in der Arzbacher Hintermannschaft und erzielten den schmeichelhaften 1:1-Ausgleich (21. Minute). In der Folge war unsere Mannschaft wieder das Ton angebende Team. Erneut die Querlatte verhinderte kurz vor der Halbzeitpause die verdiente Führung durch Ralf Schüller (41. Minute). Spielertrainer Mesut Karadeniz zielte eine Minute später etwas genauer und traf mit einem Schuss aus 16 Metern zur 2:1-Halbzeitführung (42. Minute).

 

Die zweite Hälfte begann nach Maß, unmittelbar nach Wiederanpfiff erhöhte Ralf Schüller auf 3:1 (46. Minute). Hierdurch ließen sich die Gastgeber aber nicht beeindrucken und trafen ihrerseits mit einem direkten Freistoß aus 40 Metern zum 2:3 (58. Minute). Durch diesen Anschlusstreffer bekamen die Gastgeber noch einmal Oberwasser und drängten ihrerseits auf den Ausgleich. In der 70. Minute bekamen sie Schützenhilfe von unserer Hintermannschaft, Andy Haehner beförderte eine Flanke per Kopf ins eigene Tor. Somit stand es 3:3. Danach wurde die Partie immer hektischer und beide Mannschaften spielten auf Sieg. Da jedoch auf beiden Seiten die letzte Präzision fehlte blieb es am Ende beim 3:3-Unentschieden.

 

Es spielten: Mark Evans – Daniel Best, Andy Haehner, Christian Hutter – Mesut Karadeniz (Norman Fischbach, 71.), Timo Kluger, Patrick Gilles (Johannes Labonte, 46.), Torsten Hoyme, Hans Faßbender – Ralf Schüller, Philipp Kaltenhäuser (Jens Overath, 85.)

 

Mit späten Treffern zum Sieg

 

SG Arzbach/Kemmenau – SG Dachsenhausen II 5:2 (1:1)

 

Das nächste Spiel unserer Mannschaft stand bereits am Donnerstag auf dem Programm. Bei der vorverlegten Partie des 22. Spieltags war die 2. Mannschaft der SG Dachsenhausen zu Gast in Arzbach. Auf dem heimischen Platz begann unsere Mannschaft stark und erarbeitete sich in den ersten 10 Minuten zahlreiche gute Torchancen, die jedoch leider nicht genutzt wurden. Wie so oft im Fussball sollte sich diese Abschluss- schwäche kurz darauf rächen. In der 13. Spielminute gingen die Gäste aus Dachsenhausen mit ihrem ersten Torschuss mit 1:0 in Führung. Hiervon ließ sich unsere Mannschaft aber nicht beeindrucken und machte weiterhin das Spiel. Es sollte allerdings noch einige Minuten dauern, bis die Angriffsbemühungen auch Früchte trugen. In der 37. Minute wurde Ralf Schüller im gegnerischen Strafraum gefoult, Timo Kluger verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 1:1 (38. Minute). Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.

 

Die zweite Hälfte begann zunächst etwas ereignisärmer und die Gäste kamen etwas besser ins Spiel. Trotz Überlegenheit unserer Mannschaft gelang den Dachsenhäusern der Treffer zur 2:1-Führung (60. Minute). Der Gegentreffer schockte unsere Mannschaft aber nur kurz, bereits 6 Minuten später erzielte der eingewechselte Hans Faßbender den verdienten 2:2-Ausgleich (66. Minute). Kurz nach diesem Ausgleichstreffer musste der Gästetorwart verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Da kein Reservespieler mehr zur Verfügung stand, mussten die Gäste ab diesem Zeitpunkt mit 10 Spielern auskommen. Wer allerdings glaubte, das Spiel sei aufgrund der numerischen Überlegenheit bereits entschieden, der irrte gewaltig. In der 75. Minute ging unser Torwart Tobias Schaeffer etwas ungestüm zu Werke und brachte den gegnerischen Angreifer im Strafraum zu Fall. Die Schiedsrichterin entschied folgerichtig auf Elfmeter für Dachsenhausen. Tobias machte seinen Fehler aber umgehend wieder wett und hielt den Strafstoß der Gäste. Somit blieb es zunächst beim 2:2-Unent- schieden (75. Minute). Kurz nach diesem Weckruf gelang Mark Evans der Treffer zur 3:2-Führung (79. Minute). Nun war die Gegenwehr der SG Dachsenhausen II endgültig gebrochen, Timo Kluger erhöhte in der 81. Minute auf 4:2. Den Schlusspunkt zum 5:2-Endstand setzte Jörg Niederhäuser in der 90. Minute.

 

Es spielten: Tobias Schaeffer – Daniel Best, Andy Haehner, Joachim Feist – Kay Haehner, Waldemar Susdorf (Hans Faßbender, 65.), Patrick Gilles (Christian Hutter, 46.), Mark Evans, Timo Kluger (Jörg Niederhäuser, 84.)– Marc Gerharz, Ralf Schüller

 

Nachholspiel verloren

 

FSV Welterod II – SG Arzbach/Kemmenau 3:1 (1:0)

 

Am Ostermontag musste unsere Mannschaft zum Nachholspiel nach Welterod reisen. Bei nass-kaltem Wetter entwickelte sich auf dem schwer zu bespielenden Platz eine kampfbetonte Partie. Die Zeit des Abtastens war gerade verstrichen als unsere Mannschaft den ersten Rückschlag hinnehmen musste. Spielertrainer Mesut Karadeniz musste verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Bis zu diesem Zeitpunkt waren Torchancen auf beide Seiten Mangelware. Dies änderte sich im Verlauf der ersten Hälfte, in der die Gastgeber mit zunehmender Spieldauer stärker wurden. Ab der 36. Minute wurde diese Überlegenheit auch im Ergebnis deutlich. Nach einem druckvollen Freistoß auf Höhe der Torauslinie konnte Andy Haehner den Ball nicht klären und traf unglücklich ins eigene Tor. Mit dem 1:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Nach Wiederanpfiff war unsere Mannschaft wohl noch nicht ganz auf der Höhe des Geschehens. Dies nutzten die Gastgeber aus und erhöhten auf 2:0 (46. Minute). Nach dem neuerlichen Rückschlag hielt unsere Mannschaft zwar weiterhin kämpferisch dagegen, die Offensivaktionen waren jedoch oft zu ungenau oder wurden zu überhastet abgeschlossen. Im weiteren Verlauf konnte der FSV Welterod noch auf 3:0 erhöhen (63. Minute). Ralf Schüller sorgte zum Abschluss noch für Ergebniskosmetik als er nach gutem Zuspiel von Patrick Gilles das 3:1 markierte (81. Minute).

 

Es spielten: Mark Evans – Daniel Best, Andy Haehner, Kay Haehner (Jens Overath, 87.) – Mesut Karadeniz (Norman Fischbach, 19.), Holger Haehner, Johannes Labonte (Jörg Niederhäuser, 71.), Patrick Gilles, Timo Kluger – Hans Faßbender, Ralf Schüller

Unnötige Niederlage in Lahnstein

 

FC Lahnstein 06 – SG Arzbach/Kemmenau 3:2 (0:1)

 

Am vergangenen Sonntag stand für unsere Mannschaft das Spiel beim Tabellennachbarn in Lahnstein auf dem Programm. Mit einem Sieg hätte man sich aus dem Tabellenkeller in Richtung Mittelfeld verabschieden können.

 

Die Partie begann auch vielversprechend. Bereits nach 2 Minuten traf Kevin Klee nur den Pfosten, Ralf Schüller konnte jedoch den Abpraller nutzen und überwand den Lahnsteiner Schlussmann zum 1:0. In der Folge vergab unsere Mannschaft einige Chancen, das Ergebnis frühzeitig zu erhöhen. Gegen Mitte der ersten Hälfte fand der Gegner besser ins Spiel und gestaltete die Partie weitestgehend ausgeglichen. Torchancen waren jedoch bis zur Halbzeitpause Mangelware.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte war unsere Mannschaft wieder das spielbestimmende Team und erzielte folgerichtig in der 53. Minute das 2:0, Kevin Klee war der Torschütze. Aus unerklärlichen Gründen riss danach der Faden unseres Teams und die Gastgeber wurden stärker. In der 69. Minute war es dann soweit, dem FC Lahnstein 06 gelang der Anschlusstreffer zum 2:1. Unsere Mannschaft hatte den immer stärker werdenden Gastgebern nun nichts mehr entgegen zu setzen. In der 84. Minute fiel der Ausgleichstreffer zum 2:2. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang dem FC Lahnstein dann noch der 3:2-Siegtreffer und unsere Mannschaft stand am Ende mit leeren Händen da.

 

Es spielten: Tobias Schaeffer – Daniel Best, Andy Haehner, Christian Hutter – Mesut Karadeniz, Mark Evans, Holger Haehner, Ercan Otu, Hans Faßbender (Jonas Nefferdorf, 76.) – Ralf Schüller, Kevin Klee

Später Punktgewinn zum Rückrunden-Start

 

SG Arzbach/Kemmenau – TuS Dahlheim II 2:2 (0:0)

 

Das erste Spiel unserer Mannschaft im Jahr 2012 fand am vergangenen Sonntag auf dem Arzbacher Waldsportplatz statt. Gegner war die punktgleiche Reserve der TuS Dahlheim, die nur aufgrund eines besseren Torverhältnisses einen Platz in der Tabelle vor uns platziert ist.

 

Bei bestem Fussballwetter entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene und kampfbetonte Partie. Beide Mannschaften erarbeiteten sich einige Torchancen, ließen aber vor dem Tor die letzte Konsequenz vermissen. Als es schon nach einem torlosen Remis zur Halbzeitpause aussah, sorgte eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft für die 0:1-Führung der Gäste, die in der 41. Spielminute einen Konter erfolgreich abschließen konnten. Kurze Zeit später wurde Ralf Schüller im gegnerischen Strafraum gefoult. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, den Spielertrainer Mesut Karadeniz routiniert zum 1:1-Ausgleich verwandelte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte war die Partie zunächst zerfahren und Torchancen auf beiden Seiten Mangel- ware. Wiederum waren es die Gäste aus Dahlheim, die die erste gelungene Aktion vorweisen konnten. In der 58. Spielminute überwanden sie mit einem direkten Freistoß aus 40 Metern unseren Torwart und gingen mit 1:2 in Führung. In der Folge war ausnahmslos unsere Mannschaft am Drücker und drängte auf den erneuten Ausgleich. Jedoch machte entweder der gut aufgelegte Dahlheimer Torwart oder das Aluminium unseren Angriffsbemühungen einen Strich durch die Rechnung. Der mehr als verdiente Ausgleich wollte nicht fallen. Zum Ärger der Dahlheimer Spieler und Anhänger zeigte der Schiedsrichter kurz vor Ende der Partie auf den Elfmeterpunkt. Wiederum war Ralf Schüller im gegnerischen Strafraum gefoult worden. Mesut Karadeniz legte sich erneut den Ball zurecht und verwandelte sicher zum verdienten 2:2-Ausgleich (89. Minute).

 

Es spielten: Tobias Schaeffer – Daniel Best, Andy Haehner, Christian Hutter – Dominik Machuletz (Patrick Gilles, 46.), Mesut Karadeniz, Holger Haehner, Ercan Otu, Hans Faßbender (Joachim Feist, 76.)– Torsten Hoyme (Jonas Nefferdorf, 32.), Ralf Schüller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SG Dachsenhausen/G. II -
SG Arzbach/Kemmenau 4:0 (1:0)

 

Bericht in der Rhein-Lahn-Zeitung

vom 10. Oktober 2011

 

Heimsieg sichert Tabellenführung

 

SG Arzbach/Kemmenau - FC Lahnstein 06 5:0 (3:0)

Die Mannschaft des FC Lahnstein 06 war zu Gast im Arzbacher Stadion Burgwiese. Durch die guten Ergebnisse in den letzten Spielen konnte unsere Mannschaft mit breiter Brust in die bevorstehende Partie gehen. Das Team war von Beginn an hoch motiviert und konzentriert, gleich die erste Torchance konnte Hans Faßbender per Kopf zur 1:0-Führung nutzen (4. Minute). In der Folge zeigte unsere Mannschaft, dass die frühe Führung auch verdient war, indem sie Ball und Gegner laufen ließ. Nach einer halben Stunde konnte die Führung mit einem Doppelschlag auf 3:0 erhöht werden. Zunächst erzielte Mark Evans den Treffer zum 2:0 (33. Minute), danach konnte Spielertrainer Mesut Karadeniz den Gästetorwart mit einem Distanzschuss zum 3:0 überwinden (35. Minute). Mit diesem, auch in der Höhe verdienten Ergebnis, ging es dann in die Halbzeitpause.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste aus Lahnstein etwas besser ins Spiel, wobei sie aber die nötige Torgefahr vermissen ließen. Unsere Mannschaft verwaltete zunächst die Führung, hatte aber zu jeder Zeit das Heft in der Hand. In der 63. Spielminute konnten die Zuschauer dann den nächsten Treffer bejubeln, Ralf Schüller markierte das 4:0. Den Schlusspunkt setzte Mark Evans mit seinem zweiten Treffer zum 5:0 in der 68. Spielminute. In der Folge hätte unser Team das Ergebnis noch höher ausfallen lassen können, vor dem Tor fehlte dann aber die nötige Kaltschnäuzigkeit. Durch die gleichzeitige 2:1-Niederlage des SV Friedrichssegen gegen die Reserve des VfL Bad Ems kann sich unsere Mannschaft für mindestens eine Woche über die Tabellenführung in der Kreisliga C-West freuen.

 

Es spielten: Tobias Lenz - Daniel Best, Andy Haehner, Waldemar Susdorf - Joachim Feist, Christian Hutter, Mesut Karadeniz (Johannes Labonte, 58.), Ercan Otu, Mark Evans, Ralf Schüller (Jörg Niederhäuser, 85.) - Hans Faßbender

Siegesserie fortgesetzt

 

TuS Dahlheim II - SG Arzbach/Kemmenau 0:1 (0:0)

Unsere Mannschaft war auf dem Kunstrasen in Dahlheim zu Gast. Mit drei Siegen in Folge im Rücken konnte man mit breiter Brust in das bevorstehende Spiel gehen. Die Zuschauer bekamen von Beginn an eine ausgeglichene Partie geboten, in der zwar auf beiden Seiten Torchancen zu verzeichnen waren, richtig zwingende Szenen waren jedoch Mangelware. Somit ging es auch folgerichtig mit einem torlosen aber leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Hälfte wurde wegen eines vorüberziehenden Gewitters mit 15-minütiger Verspätung wieder angepfiffen. Unserer Mannschaft konnte die verlängerte Pause jedoch nichts anhaben und sie kam hoch konzentriert aus der Kabine. Die Überlegenheit nach dem Seitenwechsel konnte Kevin Klee in der 50. Minute zur 1:0-Führung nutzen. Nach ca. 60 Spielminuten musste das Spiel erneut für einige Minuten witterungsbedingt unterbrochen werden. Nach dem neuerlichen Wiederanpfiff hätte unsere Mannschaft das Ergebnis weiter ausbauen können, es fehlte aber das letzte Quäntchen Glück vor dem gegnerischen Gehäuse. Aber auch die Gastgeber hatten bei einem Lattentreffer Pech und hätten das Ergebnis zu ihren Gunsten verändern können. Letztlich blieb es aber bei dem 1:0-Sieg unserer Mannschaft.

 

Es spielten: Tobias Lenz - Daniel Best, Waldemar Susdorf, Kay Haehner - Mesut Karadeniz (Pascal Linscheid, 89.), Dominik Machuletz, Ercan Otu, Mark Evans (Christian Hutter, 80.), Ralf Schüller - Hans Faßbender (Philipp Gerharz 86.), Kevin Klee

Heimauftakt gelungen

 

SG Arzbach/Kemmenau - SG Kaub 4:1 (2:0)

Zum Heimauftakt der Saison 2011/2012 hatte die SG Arzbach/Kemmenau die Mannschaft aus Kaub zu Gast auf dem Arzbacher Rasenplatz. Nach der Auftaktniederlage in Lierschied hatte sich unsere Mannschaft einiges vorgenommen, um den schlechten Start wieder wett zu machen. Bei drückend warmem Wetter nahm unsere Mannschaft von Beginn an das Heft in die Hand und setzte die Gäste unter Druck. Bereits nach 5 Minuten war Kevin Klee zur Stelle und erzielte die verdiente 1:0-Führung. In der Folge erarbeitete sich unser Team eine Reihe von Torgelegenheiten, es fehlte jedoch an der nötigen Treffsicherheit, um die Führung schon frühzeitig auszubauen. So war es Ralf Schüller, der kurz vor dem Halbzeitpfiff den beruhigenden Treffer zur 2:0-Führung erzielen konnte. Zu Beginn der zweiten Hälfte riss der Faden im Spiel unserer Mannschaft und die Gäste vom Rhein kamen besser ins Spiel, die ihre sich bieten Chancen aber auch nicht nutzen konnten. In der 55. Minute zielten die Angreifer der SG Kaub etwas genauer und markierten den Anschlusstreffer zum 2:1. In der Folge bekamen die Zuschauer ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Kurz vor Ende der Partie sorgte Kevin Klee mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse und erzielte in der 85. Minute das 3:1 und in der 89. Minute das 4:1.

 

Es spielten: Tobias Lenz - Daniel Best (Jörg Niederhäuser, 90.), Andy Haehner, Waldemar Susdorf - Mesut Karadeniz, Ralf Schüller (Johannes Labonte, 68.), Kay Haehner (Philipp Gerharz, 63.), Christian Hutter - Mark Evans, Kevin Klee - Hans Faßbender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TuS Lierschied -
SG Arzbach/Kemmenau 4:1 (2:1)

 

Bericht in der Rhein-Lahn-Zeitung

vom 15. August 2011

Vorbereitungsspiel: TuS Singhofen II – SG Arzbach/Kemmenau 6:2 (3:0)

 

Letzter Test – Hohe Niederlage

Im letzten Test fuhr man zum TuS Singhofen II, welcher in der C-Klasse Staffel Ost beheimatet ist. Die Vorzeichen standen vor der Begegnung schon nicht besonders gut und sollten während der Spiels auch nicht besser werden. Obwohl man eigentlich ganz ordentlich anfing musste man schon recht zeitig durch einen Torwartfehler das 1:0 hinnehmen. Viele Aktionen im Spiel klappten nicht, der Gegner war zudem spielerisch sehr gut und man musste demzufolge mehr Abwehrarbeit verrichten als einem lieb war. Singhofen schaffte noch bis zur Pause einen komfortablen 3:0 Vorsprung. Ärgerlich zudem aus Sicht der SG war das frühe verletzungsbedingte Ausscheiden Ralf Schüllers, welcher durch Holger Hähner kurz vor der Pause ersetzt wurde, aber auch er verletzte sich früh, spielte dann aber bis zum Schluss durch. Kurz nach dem Wechsel musste dann auch noch Neuzugang Hans Fassbänder mit Verletzung vom Platz, somit konnte der TuS sein Spiel nach belieben gestalten und kam zu drei weiteren Toren. Kompliment trotzdem an die Spieler, keiner ließ den Kopf hängen und man spielte immer wieder nach vorne. Lohn der Mühe waren zwei Toren durch Kevin Klee, leider blieb die ein oder andere Torchance noch ungenutzt, sonst wäre das Ergebnis ein wenig erfreulicher ausgefallen.

 

Aufstellung: Mark Evans (Tobias Lenz), Andy Hähner, Kay Hähner, Waldemar Susdorf, Daniel Best, Mesut Karadeniz, Pascal Linscheid, Johannes Labonte, Ralf Schüller, Hans Fassbänder, Kevin Klee (Jörg Niederhäuser, Holger Hähner, Jens Overath)

 

Vorbereitungsspiel: VfL Bad Ems III - SG Arzbach/Kemmenau 1:7 (0:5)

Tore für die SG: 3x Ralf Schüller, 2x Kevin Klee, 1x Andy Hähner, 1x Waldemar Susdorf

 

Erster Sieg im dritten Spiel

Gegen die 3.Welle der Emser dauerte es etwa 15.Minuten, bis die SG sich gefangen hatte und ihr Spiel aufziehen konnte. Vorher nahm man den Gegner wohl doch zu leicht und spielte recht fahrlässig. Dann aber konnte man mit schönem Kurzpaßspiel aus der Abwehr immer wieder das Mittelfeld und den Sturm einschalten, und kam auch so zu toll vorgetragenen Angriffen die man auch bis zur Halbzeit mit einem 5:0-Vorsprung in Tore ummünzen konnte.

 

Nach der Pause spielten die Emser druckvoller, diverse Wechsel machten sich bemerkbar und stellten die SG-Abwehr immer mal wieder vor Probleme. Und wie auch schon in den Spielen zuvor musste man wieder ein Gegentor hinnehmen, jedoch konnte man fast im Gegenzug die Tore sechs und sieben erzielen, wobei der Schiedsrichter sogar noch ein vermeintliches Abseitstor durch Kevin Klee nicht gab.

 

Aufstellung: Tobias Lenz, Waldemar Susdorf, Andy Hähner (Kay Hähner), Daniel Best, Mark Evans, Mesut Karadeniz, Ralf Schüller, Philip Gerharz, Pascal Linscheid, Kevin Klee, Johannes Labonte (Jörg Niederhäuser, Jens Overath).

 

Vorbereitungsspiel: SG Arzbach/Kemmenau - SV Diez-Freiendiez 1:1 (0:0)

Torschütze für die SG: Ralf Schüller

 

Unentschieden im zweiten Testspiel

Zu einem 1:1 Unentschieden kam es im zweiten Testspiel der SG innerhalb von 24 Stunden. Dabei traf man auf die neuformierte Diezer Mannschaft, die unsere SG-Rumpftruppe mit ihren vielen technisch starken Südländern in den ersten 45 Minuten regelrecht schwindelig spielte. Ein exzellent aufgelegter Schlussmann Mark Evans und das Glück des/der tüchtigen bewahrten die SG allerdings vor einem Rückstand. Torchancen hatten die Diezer einige recht gute. Der SG hingegen hing das kräftezehrende Spiel nur zwanzig Stunden vorher gegen Winden noch merklich in den Beinen, so dass man in der ersten Halbzeit keine echte Torchance herausarbeiten konnte und nur zu zwei Eckbällen kam. Im Gegensatz zum Spiel am Vortag lief spielerisch bei der SG herzlich wenig. Viele Stockfehler und Fehlpässe sowie nicht vorhandener Spielaufbau ließen das Spiel nach vorne kaum aufkommen. So war der Halbzeitstand von 0:0 relativ schmeichelhaft.

 

Kurz nach dem Wechsel war es dann passiert, ein Flachschuss von der rechten Seite war unhaltbar ins Netz gegangen. Die Gäste führten zu diesem Zeitpunkt verdient, konnte aber sein Tempo aus Abschnitt eins auch nicht mehr halten und so kam die SG ein wenig besser ins Spiel. Nach einem Foul an Jörg Niederhäuser an der Strafraumgrenze konnte das "Trainerduo" mit einem Freistoßtrick den Ausgleich erzielen, Co-Trainer Ralf Schüller hatte genau Maß genommen.

 

In den letzten Spielminuten hatten die Gäste noch eine Eckball-Serie, bei der abermals der starke Mark Evans kurz vor dem Ende glänzend parierte. Somit blieb es am Ende beim letztlich vielleicht gerechten Unentschieden gegen eine zwar klassentiefere Mannschaft, die jedoch technisch und spielerisch recht stark war. Lob an die SG-Spieler, die trotz der schweren Beine nochmals alles gegeben haben.

 

Aufstellung: Mark Evans, Andy Hähner, Waldemar Susdorf, Mesut Karadeniz, Holger Hähner, Ralf Schüller, Hans Fassbender, Pascal Linscheid, Phillip Gerharz, Kevin Klee, Johannes Labonte (Jens Overath, Jörg Niederhäuser).

 

Vorbereitungsspiel: SG Arzbach/Kemmenau - VfR Winden 3:6 (2:1)

Tore für die SG: Ralf Schüller, Kevin Klee, Daniel Best

 

Niederlage im ersten Test – trotz guter Mannschaftsleistung!

Im ersten von 3 Testspielen innerhalb von 5 Tagen musste die SG zwar eine Niederlage hinnehmen, diese fällt aber letztlich 1 bis 2 Tore zu hoch aus. In Hälfte eins spielte die „neue" SG überraschend gut, druckvoll und war die spielbestimmende Mannschaft. Trotzdem konnte der VfR Winden mit 1:0 in Führung gehen Mitte der ersten Halbzeit nach einer Flanke und anschließender Verwirrung im eigenen Strafraum. Postwendend konnte aber der Ausgleich erzielt werden, Torschütze war Ralf Schüller nach sehenswerter Vorarbeit vom neuen Kapitän Kevin Klee, selbiger Spieler erzielt sogar einige Minuten später die 2:1 Pausenführung nach einem schnell vorgetragenen Konter.

 

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste besser auf, da die SG bedingt durch diverse Wechsel etwas den Spielfluss verlor. So fiel dann auch der Ausgleich sowie kurz darauf die Führung. Je länger das Spiel dauerte desto eher machten sich dann - auch bedingt durch den späten Trainingsstart - konditionelle Defizite bemerkbar und so konnte der VfR sogar auf 4:2 davonziehen. Daniel Best schaffte aber mit einem Freistosshammer noch mal den Anschluss, trotzdem schaffte es Winden noch zwei Tore zum letztlich auch nicht unverdienten Endstand zu erzielen. Festzuhalten bleibt aber, dass die Mannschaft (solange die Kräfte da waren), gezeigt hat, dass sie sich vor keinem Gegner in ihrer Klasse verstecken muss und die Jungs jeder für sich ein prima Spiel gemacht haben!

 

Aufstellung: Tobias Lenz, Waldemar Susdorf, Andy Hähner, Daniel Best, Mesut Karadeniz, Pascal Linscheid, Mark Evans, Hans Faßbender, Kevin Klee, Ralf Schüller, Johannes Labonte (Phillip Gerharz, Jörg Niederhäuser, Jens Overath )