D-Jugend

Hier finden Sie Spielberichte und zusätzliche Informationen über die laufende Fußballsaison von unserer D-Jugend!

D-Jugend sicherte sich den Kreismeistertitel

 

Bereits drei Spieltage vor Schluss hatte sich die D-Jugend der JSG Arzbach/Bad Ems den Titel des Kreismeisters gesichert. Zwar ging das letzte Spiel gegen die JSG Nievern/Fachbach/Dausenau mit 0-3 verloren, doch das tat der Freude über den Titel keinen Abbruch.

 

Im Rahmen einer kleinen spontanen Meisterfeier nach dem Spiel überraschten die Trainer mit einem Meisterkuchen und einer Medaille für jeden Spieler und  Urkunden  für die Besten Torschützen und die fleißigsten Trainingsteilnehmer.  

 

Die Fotos zeigen den "Meisterkuchen und das Trainerteam der D-Jugend, Harald Löser, Natascha Orth und Patrick Orth bei der "Siegerehrung".

2:6-Sieg bei der JSG Allendorf/Berghausen II

 

Als frischgebackener Meister fuhren wir nach Allendorf auf den ungeliebten Hartplatz. Noch vor Spielbeginn wurden wir von Wilfried Kehraus, dem zuständigen Staffelleiter, geehrt und er überreichte uns unsere Siegermedaillen. Heute war das Spiel drucklos und wir konnten befreit aufspielen. Zusätzlich nahmen wir wieder Artur Weber und Luis Hömberg aus der E-Jugend mit.

 

Es begann auch sehr gut für uns und wir erspielten uns sehr schöne Chancen. Trotz des staubigen Platzes und des schwer kontrollierbaren Balles, kamen wir immer wieder gefährlich vor das Tor der Gegner. Ein Glück, dass wir unseren Artur dabei hatten, denn ihm sollte in Halbzeit 1 erneut einen Hattrick gelingen (15./27./29. Spielminute) und mit einem komfortablen 0:3 ging es in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause waren es allerdings erstmal die Gastgeber, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Überrascht von dem aufkommenden Druck, waren wir wie gelähmt und Allendorf nutzte unsere Schwäche und kam auf ein 2:3 heran.

 

Jetzt wurde es höchste Zeit wieder wach zu werden und das Spiel wieder unter Kontrolle zu bringen. Ein kurzes aufbäumen der Gastgeber ließen wir noch zu aber dann taten wir wieder was nötig war. Spielerisch kamen wir zurück und schnürten die Gastgeber wieder ein, was uns wieder neue Torchancen einbrachte und uns erneut die Kontrolle brachte. In der 55. Spielminute konnten wir uns über die Früchte unserer Bemühungen freuen, als Calvin Brunk zum 2:4 erhöhte. Damit war der Knoten geplatzt und Luan Avdullahi konnte sich nur eine Minute später über seinen vierten Saisontreffer zum 2:5 freuen. Damit war das Spiel gelaufen und mit dem Schlusspfiff erhöhte Denis Bajrami zum 2:6 Endstand mit einem äußerst sehenswerten Distanzschuss.

 

Heute spielten: Felix Schork, Alexander Fuchs, Johannes Düren, Luis Hömberg, Calvin Brunk, Luan Avdullahi, Denis Bajrami, Artur Weber und Metico Lübschen

2:0-Sieg gegen JSG Osterspai

 

Mission Meisterschaft oder besser Matchball Nr. 2?

 

Heute mussten wir endlich den Sack zu machen. Die beiden Hinspiele ließen uns guter Hoffnung sein. Vor heimischem Publikum, die zuvor noch das Turnier der Bambini und F-Jugend genossen hatten, wollten wir uns von unserer besten Seite zeigen und wir legten auch gleich stürmisch los. Die erste Halbzeit verbrachten wir annähernd vollständig in der Hälfte von Osterspai. Es hagelte Chancen und es war zum Haare ausreißen, wie fahrlässig wir mit unseren Chancen umgingen. Mit dem Halbzeitpfiff konnten wir jedoch endlich das erlösende 1:0 durch Calvin Brunk markieren.

 

Beflügelt gingen wir in Halbzeit 2 und machten dort weiter, wo wir in Halbzeit 1 aufhörten.

Erneut war es ein Spiel auf ein Tor und wieder waren wir lange Zeit nicht in der Lage ein Tor zu erzielen. Erst in der 50. Spielminute konnte Juri Buguev den Ball im Netz der Gegner zum 2:0 versenken. Wir versuchten noch das Ergebnis zu erhöhen, aber es sollte an diesem Tag einfach nicht sein.

 

Egal…dieses 2:0 reichte uns aus, denn diese 3-Punkte machten uns vorzeitig zum Kreismeister in der D-Jugend.

 

Die Meistermannschaft des heutigen Tages: Felix Schork, Nikita Günther, Moritz Löser, Alexander Fuchs, Luan Avdullahi, Juri Buguev, Calvin Brunk, Denis Bajrami, Johannes Düren und Metico Lübschen

JSG Bad Ems/Arzbach gegen JSG Birlenbach II 2:5

 

Schon im Vorfeld standen die Sterne ungünstig für dieses Spiel. Unsere Mannschaft war personell stark geschwächt, besonders der Ausfall unseres Spielmachers und Kapitäns Denis Bajrami, stellte uns vor eine Herausforderung. Heute hieß es Augen zu und durch, irgendwie muss dieses Spiel sauber über die Bühne gebracht werden und am besten siegreich, um uns vorzeitig die Meisterschaft zu sichern. Zwei Punkte noch und es ist geschafft!

 

Leicht verunsichert aber dennoch zuversichtlich begann die Partie, denn zu Hause waren wir bis jetzt ungeschlagen, aber das sollte sich heute ändern. Wie heißt es so schön, wenn du kein Glück hast, kommt auch noch Pech hinzu. Unser Pech begann mit dem Schiedsrichter. Seine Art machte die Jungs schon vor Spielbeginn nervös, als der Platzaufbau 3 Minuten vor Spielbeginn geändert werden musste. Die Statuten sind ja nur Richtlinien, da die Selbstherrlichkeit schließlich pfeift. Von seiner „Objektivität“ wollen wir erst gar nicht anfangen, Beispiele dafür gab es zu genüge. Aber das sollen keine Ausreden sein, auch wenn der Spielverlauf möglicherweise anders gelaufen wäre, hätte unser regulär erzieltes Tor in der ersten Hälfte gezählt. So kam es, dass wir durch zwei unnötige Ballverluste und die damit verbundenen Konter in Rückstand gerieten jedoch kurz vor der Halbzeit durch Calvin Brunk noch auf 1:2 verkürzen konnten. Die beiden Gegentore waren für unseren Felix absolut unhaltbar, denn was zu parieren war, wurde pariert. Man merkte den Jungs jetzt bereits den harten Kampf an, taktische Auswechselungen waren einfach nicht möglich bei dem Spielverlauf. Wir konnten aber soweit zufrieden sein, auch wenn wir aufgrund der versäumten Torchancen sogar hätten in Führung liegen müssen.

 

Sei es drum, die zweite Hälfte musste nun angegangen werden. Der Ausgleich gelang uns bereits in der 40. Minute erneut durch Calvin Brunk, aber die Freude hielt nicht lange, denn nur 1 Minute später lagen wir mit 2:3 zurück. Der Gegner konnte munter auswechseln und man merkte, dass unseren Jungs von Minute zu Minute die Kräfte schwanden. Wie immer kam Nikita für den Felix in der Halbzeitpause und damit bekam er auch gleich beide Hände voll zu tun. Auch diesmal musste er sich mehr als einmal auszeichnen und bewahrte uns sehenswert vor einem höheren Rückstand. Moritz und Alexander hatten ebenfalls alle Hände voll zu tun aber sie hielten dem nun immer stärker werdenden Druck weiter Stand. Luan konnte sich oftmals auf seiner Seite durchsetzen aber seine Flanken fanden keinen Abnehmer. Heute wäre ein Stürmer im Zentrum Gold wert gewesen, denn auch trotz der super Leistung im Defensivbereich, konnte sich unser Alexander immer wieder in die Angriffsbemühungen äußerst sehenswert mit einbeziehen. Mit zunehmender Spielzeit jedoch, brach unser Mittelfeld allmählich zusammen und es häuften sich die Angriffe der Gegner. In dieser Phase des Spiels wurde das Fehlen unseres Kapitäns überdeutlich. Es kam immer öfter zu Überzahlsituationen des Gegners in unserer Hälfte und damit verbunden war es nur eine Frage der Zeit, bis weitere Tore fallen würden. Total entkräftet musste unser Calvin das Feld räumen und Tico bekam seinen Einsatz, jedoch hielt die Verschnaufpause nicht sehr lange an, da unser Juri ebenfalls die weiße Fahne schwenkte. Damit musste Calvin wieder rein und erneut auf die Zähne beißen. Noch 5 Minuten zu spielen und unsere Jungs waren fast stehend KO, als Birlenbach wieder einen Konter setzen und zum 2:4 erhöhte. Alles fieberte dem Abpfiff entgegen und eine letzte Unachtsamkeit in der 59. Minute bescherte uns sogar noch den 2:5 Endstand.

Heute war einfach nicht unser Tag, auch wenn wir spielerisch mit Birlenbach locker mithalten konnten. Das hohe Tempo, das Fehlen vom Denis und die (fast) nicht vorhandene Ersatzbank waren jedoch zu viel des Guten.

 

Jetzt schauen wir nach vorne und holen uns am nächsten Samstag, in hoffentlich voller Besetzung, an unserem Pfingstturnier, die Punkte, die uns noch zur Meisterschaft fehlen.

 

TuS Dahlheim gegen JSG Bad Ems/Arzbach 1:15

 

Das Motto des Tages: Sieg! Heute müssen wir uns als Tabellenführer beweisen und die erste Partie (Niederlage 6:3) wett machen!

 

Hochmotiviert und bereit reisten wir nach Dahlheim. Wir waren spielerisch auf Kunstrasen eingestellt und der Ball lief wie an einer Schnur gezogen und sogleich begann der Sturmlauf. Bereits in der 1.Minute stand es 0:1 durch Artur Weber. Fortan sollte das Spiel sehr einseitig und fast langweilig werden. Kaum ein Ball fand seinen Weg in unsere Hälfte und wenn dies doch geschah, waren es Moritz Löser und der bärenstark spielende Alexander Fuchs, die fast immer mit Leichtigkeit klären konnten. Luan Avdullahi, erneut als Vertretung im Tor, hatte nur selten die Gelegenheit dem Ball nahe zu kommen.

 

Die Jungs waren heiß und kamen immer wieder vor das Tor des starken Torhüter der Gegner, scheiterten jedoch mehrfach bis zur 7. Minute als es Denis Bajrami gelang den Ball gekonnt im Tor zu platzieren. Der darauf folgende Anstoß war kaum ausgeführt, da eroberte Artur Weber den Ball und schon stand es 0:3. Damit war die Gegenwehr bereits in der 8. Minute aufgegeben und das muntere Toreschiessen konnte beginnen. In der 15. Minute war es Calvin Brunk mit dem 0:4 und in der 17. Minute Artur Weber zum 0:5. Einige Gänge heruntergeschaltet und nun deutlich weniger wachsam schöpfte Dahlheim in der 21. Minute kurz Kraft und verkürzte zum 1:5, was jedoch sofort dazu führte, dass das Tempo wieder angezogen und die Führung in der 24. Minute durch Calvin Brunk zum 1:6 ausgebaut wurde, dicht gefolgt von Artur Weber und dem 1:7 in der 25. Minute und als ob die beiden sich abwechseln wollten, erhöhte Calvin Brunk noch zum 1:8 in der 26. Minute.

 

Der Gastgeber konnte einem zur Halbzeit bereits Leid tun, aber die 2. Halbzeit musste noch gespielt werden und wir waren nicht nach Dahlheim gekommen um Geschenke zu verteilen.

 

Also ging es dort weiter, wo wir in der ersten Hälfte aufhörten. 1:9 Artur Weber, 1:10 Denis Bajrami, 1:11 Alexander Fuchs, 1:12 Denis Bajrami, 1:13 Denis Bajrami, 1:14 Artur Weber und der Endstand 1:15 wieder durch Artur Weber. Man mag es kaum glauben, aber der Torwart der Gastgeber war eine Ein-Mann-Mauer. Es war unglaublich, was dieser Teufelskerl alles hielt. Ohne seine Paraden, wäre es richtig übel geworden. Alleine in der 42. Minute konnte der Junge drei 100%ige Chancen vereiteln. Vor seiner Leistung muss man einfach den Hut ziehen. Manch anderer hätte bei diesem Spielstand längst aufgegeben.

Wir jedoch konnten uns die 3 Punkte mit nach Hause nehmen und da unser direkter Konkurrent Nievern gepatzt hatte, haben wir nun 10 Punkte Vorsprung bei noch 4 Spieltagen; Meisterschaft wir kommen!

 

Am heutigen Schützenfest beteiligt waren: Luan Avdullahi, Moritz Löser, Alexander Fuchs, Johannes Düren, Juri Buguev, Calvin Brunk, Denis Bajrami, Artur Weber und Metico Lübschen.

JSG Nievern II gegen JSG Bad Ems/Arzbach 4:5

 

Spannung pur! Nur so kann man dieses Spiel beschreiben. Es ging von der ersten Minute an hin und her. Es war das Derby, dass man sich vorgestellt hatte. Keine der beiden Mannschaften wollte auch nur einen Zentimeter an Boden hergeben, wobei dieser nicht sehr angenehm zu bespielen gewesen war.

 

Es war das 6 Punkte-Spiel, wer hier gewinnt, ist der Meisterschaft sehr nahe. Für uns war es entscheidend den Konkurrenten aus Nievern auf Abstand zu halten und somit die Meisterschaft weiterhin ausschließlich von uns abhängig zu machen. Allerdings wollten die Jungs aus Nievern den Abstand massiv verkürzen und hatten auch gleich den besseren Start und konnten in der 6. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Trotz vieler guter Chancen auf unserer Seite, waren es jedoch die Gastgeber, die für den nächsten Treffer zum 2:0 in der 16. Spielminute sorgten. Mit viel Mut uns Entschlossenheit konnten wir noch vor der Pause den Anschlusstreffer durch Luan Avdullahi in der 24. Minute erzielen.

 

Nach der Halbzeit ging es furios weiter und wir kamen in der 37. Minute durch Calvin Brunk zum verdienten Ausgleich. Danach waren es wieder die Gastgeber, die entschlossener zu Werke gingen und erneut hieß es einem Rückstand hinterher laufen. Ein Doppelschlag in der 44. und 45. Minute änderte das Ergebnis wieder zu Gunsten Nieverns. Es stand auf einmal 4:2 und nur noch 15 Minuten zu spielen. Jetzt konnte sich unsere Mannschaft auszeichnen und sie tat es. Die letzten 15 Minuten waren die bis dato besten Minuten der laufenden Saison. Nievern fing bereits an zu feiern, da kam Alexander Fuchs mit einem Sturmlauf über links und verkürzte in der 47. Minute zum 4:3. Wie ausgewechselt und beflügelt markierte er sogar noch in der 52. Minute den Ausgleich und setzte so Nievern Schach matt. Der Gastgeber war total geschockt durch die erneute Wendung in diesem Spiel und ließ uns nun die Räume zum kombinieren. Vielleicht war es aber auch einfach nur unsere körperliche Überlegenheit, der Preis der letzten Wochen harten Trainings, die sich nun bezahlt machte. Wir waren am Drücker und landeten den letzten und entscheidenden Treffer in der 54. Minute durch Denis Bajrami zum 4:5 Endstand.

 

Ein Kraftakt, der aber absolut verdient, aufgrund einer sensationellen Moral und Mannschaftsleistung, gemeistert wurde. Stolzer kann man als Trainer über die Leistung seiner Mannschaft nicht sein. Zweimalig in Rückstand geraten und doch immer wieder zurückgekehrt und am Ende als Sieger vom Platz gegangen.

Nun haben wir 7 Punkte Vorsprung auf Platz 2 und nur noch 15 Punkte sind zu vergeben. Die Meisterschaft ist in greifbare Nähe gerückt.

 

Die Sieger des heutigen Tages: Nikita Günther, Aleks Stern, Moritz Löser, Johannes Düren, Denis Bajrami, Luan Avdullahi, Calvin Brunk, Juri Buguev, Alexander Fuchs und in seinem Debüt Metico Lübschen.

JSG Bad Ems/Arzbach gegen JSG Allendorf / Bergh. II 9:0

 

Am Samstag dem 18.04.15 trafen sich bei perfektem Fußballwetter die beiden D7er-Mannschaften von der JSG Bad Ems / Arzbach und der JSG Allendorf / Bergh.II zum Meisterschaftsspiel im Stadion Burgwiese in Arzbach.

 

Es war das bereits von uns sehnsüchtig erwartete Rückspiel. Heute wollten wir unseren Ausrutscher (Hinspielniederlage 5:6) wettmachen. Das Spiel begann zuerst sehr krampfhaft. Unsere Jungs wollten sich auf keine Risiken einlassen und es fand ein Geplänkel im Mittelfeld statt. Mit zunehmender Spieldauer jedoch, kamen unsere Jungs mehr in Fahrt. Es häuften sich die Torgelegenheiten bis der Ball in der 12. Spielminute endlich seinen Weg ins Tor fand. Juri Buguev machte das 1:0, welches nun für mehr Elan sorgte. Das Spiel wurde nun immer besser und aus dem anfänglichen Krampf, wurde ein sehr anschauliches Fußballspiel. Unsere Jungs besannen sich auf ihre spielerischen Fähigkeiten und schnürten die Gäste in ihrer Hälfte ein. Es war eine Frage der Zeit, bis sich das Ergebnis zu unseren Gunsten verändern sollte. Dies geschah auch prompt in der 18. Spielminute. Calvin Brunk, an diesem Tag unwahrscheinlich stark, markierte das 2:0, doch damit nicht genug, das 3:0 (22. Spielminute) und 4:0 (24. Spielminute) sollten seinen Hattrick komplettieren.

Nun war Halbzeit und endlich auch Zeit für eine kurze Verschnaufpause. Es wurde wärmer und der Bedarf an kühlen Erfrischungen wuchs. Da unsere Seite der Auswechselbank wieder äußerst spärlich besetzt war, waren unsere Jungs dankbar für die kleine Pause.

 

Zweite Halbzeit und es ging sofort los. Im Tor wurde gewechselt und Nikita Günther musste sich durch zwei sehr starke Paraden auszeichnen. Die Null musste stehen bleiben und Nikita hielt sie fest bis zum Schluss. Das Spiel wurde wieder etwas zähflüssiger, wahrscheinlich den Temperaturen geschuldet, jedoch spielten unsere Jungs souverän von hinten heraus und kamen ein ums andere Mal zu ihren Chancen.

 

Es musste wieder Juri Buguev den Stein ins Rollen bringen und so schoss er in der 40. Spielminute das 5:0. Davon inspiriert machte Calvin Brunk seinen vierten Treffer zum 6:0 in der 45. Spielminute. Jetzt war das Spiel gelaufen und die Gäste erwarteten den Abpfiff um endlich die Heimreise antreten zu können. Doch es waren noch knapp 15 Minuten zu spielen und unsere Jungs wollten sich nicht mit einem 6:0 begnügen. Das 7:0 von Luan Avdullahi war in der 46. Spielminute das Resultat und auch Moritz Löser (8:0; 54. Spielminute) und Denis Bajrami (9:0; 56. Spielminute) wollten dem Ergebnis noch ihren Stempel aufdrücken.

 

Alles in Allem war es ein sehr ansprechendes D-Jugendspiel und das Ergebnis, angesichts der vielen vergebenen Chancen, wieder schmeichelhaft. Die Jungs haben erneut bewiesen, dass sie zu Hause unschlagbar sind. Nun freuen wir uns auf den kommenden Samstag zum Spitzenspiel auswärts gegen die JSG Nievern II.

 

Es spielten: Felix Schork, Moritz Löser, Johannes Düren, Juri Buguev, Denis Bajrami, Calvin Brunk, Luan Avdullahi, Alexander Fuchs und Nikita Günther

JSG Bad Ems / Arzbach gegen TuS Dahlheim 8:1

 

Am Samstag dem 11.04.15 trafen sich bei angenehmen Fußballwetter die beiden D7er-Mannschaften von der JSG Bad Ems / Arzbach und der TuS Dahlheim zum Meisterschaftsnachholspiel im Stadion Burgwiese in Arzbach.

 

Beide Mannschaften waren heiß auf das Nachholspiel und die Gäste kamen sehr zuversichtlich nach Arzbach, da sie einen 6:3 Hinsieg bereits errungen hatten. Die Gastgeber wollten dementsprechend, die Schmach aus dem Hinspiel vergessen machen und hatten auch gleich den besseren Start. Bereits in der 2. Spielminute erzielte Denis Bajrami bereits die Führung zum 1:0. Es war fortwährend ein sehr einseitiges Spiel. Man merkte den Gästen den Schock an und unsere Jungs hatten nun Blut geleckt und unsere Jungs erhöhten in der 9. Minute, wiederum durch Denis Bajrami, auf 2:0. Es war ein Spiel auf ein Tor und fast zum Haare ausreißen, dass es weiterhin bei diesem Spielstand blieb. Unsere  Chancenauswertung war mangelhaft. Es dauerte bis zur 20. Minute bis Artur Weber das 3:0 markierte und sofort ging es weiter. 21. Minute 4:0 durch Denis Bajrami ( Hattrick), 24. Minute 5:0 durch ein Eigentor und 27. Minute 6:0 durch Luan Avdullahi. Nun war endlich Halbzeit und die Gäste kamen zu einer Verschnaufpause. Das Ergebnis hätte jetzt bereits zweistellig ausfallen müssen, was die Zuschauer allerdings nicht weiter störte und Vorfreude auf die zweite Hälfte machte.

 

Nach der Pause gingen es die Hausherren etwas ruhiger an. Es wurde oft gewechselt und taktisch experimentiert, was den Spielfluss leiden ließ und die Gäste aufbaute. So kam nun auch Dahlheim zu seinen Chancen und nutzte diese auch prompt in der 44. Minute zum 6:1.

 

Dadurch geweckt spielten nun auch unsere Jungs wieder mit und konnten sehr schnell das Spiel erneut kontrollieren, was wieder Unmengen an Torchancen mit sich zog. Es dauerte jedoch bis zur 51. Minute, bis es Johannes Düren, in seinem ersten Einsatz für unser Team, gelang, den Keeper von Dahlheim zu überwinden und auf 7:1 zu erhöhen.

 

Es war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden, wer die 3 Punkte bekommt, doch unser Artur wollte noch eine Gelegenheit sich zu beweisen. Dies tat er mit Bravur und markierte mit seinem zweiten Treffer zum 8:1 Endstand in der 58. Minute.

 

Dieser Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr und das Ergebnis geht in dieser Höhe in Ordnung.

Dahlheim hätte sich auch bei einem Ergebnis im zweistelligen Bereich nicht beschweren dürfen. Nun wollen wir unsere letzte Hinspielpleite am kommenden Samstag wett machen und erwarten die JSG Allendorf / Bergh. II zum Rückspiel in Arzbach, doch zuvor freuen wir uns auf das Freundschaftsspiel gegen die Sportfreunde aus Eisbachtal am kommenden Dienstag.

 

Für die JSG Bad Ems / Arzbach spielten: Felix Schork, Moritz Löser, Aleks Stern, Denis Bajrami, Calvin Brunk, Alexander Fuchs, Artur Weber, Luan Avdullahi, Johannes Düren und Luis Hömberg.

Erste Runde Hallenkreismeisterschaft in Nassau

 

Sonntag 14.12.14 war für unsere D-Jugend das angesetzte Ziel der letzten drei Wochen Training. Hier und heute sollte sich zeigen, ob die Mühen Früchte tragen.

 

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde das Turnier, welches im Übrigen hervorragend durch unsere Jungschiedsrichter Maurice Lotz, Maurice Klee und Jan Möllendick geleitet wurde, angepfiffen.

 

Unsere Gegner an diesem Tag waren TuS Nassau, JSG Oelsberg III, JSG Allendorf / Bergh. II und die JSG Osterspai.

 

Wir hatten die Ehre des Eröffnungsspiels gegen die TuS aus Nassau und konnten uns souverän in diesem Spiel mit 3:1 behaupten. Der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr und hätte auch deutlich höher ausfallen können, trotz einiger Abstimmfehler in der Defensive.

 

In unserem zweiten Spiel mussten wir uns mit der JSG Oelsberg III messen. Hier waren wir nicht ganz auf der Höhe und mussten uns mit einem Remis zufrieden geben. Das 1:1 war für unsere Ansprüche zu wenig und es lag wohl auch ein wenig an den vielen Leckereien, die es in der Halle zu erwerben gab.

 

Ein Kabinendonnerwetter später sollten wir im dritten Spiel auf die JSG Allendorf / Bergh.II treffen. Technisch und taktisch waren wir in diesem Spiel weit überlegen, konnten diese Überlegenheit jedoch nicht in zählbares Umsetzen. Das Ergebnis war ein mageres aber hochverdientes 1:0.

 

Im letzten Spiel trafen wir auf die JSG Osterspai. Auch hier waren wir in der Lage das Spiel zu bestimmen und es hieß am Ende 4:1. In diesem Spiel war die Stimmung in der Halle am besten, da die Jungs aus Nassau auf einen Patzer unsererseits warteten, um noch den Turniersieg einfahren zu können. Damit hatte Osterspai einen lautstarken Fanchor auf seiner Seite, welcher die Aktionen in diesem Spiel lauthals kommentierte.

 

Schlussendlich konnten wir von einem gelungenen Hallenauftakt sprechen, da wir auf Rang 1 die erste Runde überstanden haben. Nun freuen wir uns auf die zweite Runde, um dort zu beweisen, dass wir in die Endrunde im Kreis Rhein-Lahn gehören.

 

Am heutigen Tage waren dabei: Felix Schork, Moritz Löser, Luan Avdullahi, Juri Buguev, Calvin Brunk, Denis Bajrami, Alexander Fuchs, Nikita Günther, Marie Badura und Joshua Blatt.

Zweite Runde Hallenkreismeisterschaft in Hahnstätten

 

Sonntag 11.01.15 und es begann die zweite Runde der Hallenkreismeisterschaft. Heute sollte entschieden werden, ob wir in die Finalrunde einziehen. Von den verbliebenen Mannschaften können nur die beiden erstplatzierten in die Endrunde einziehen.

 

Das Ziel war demnach eindeutig vorgegeben.

 

Die 5 Mannschaften aus der Gruppe A, die am heutigen Tage um den Einzug in die Finalrunde kämpften, waren:

JSG Birlenbach, JSG Oelsberg, JSG Hahnstätten III, JSG Allendorf / Bergh. III und wir.

 

Das frühe Aufstehen und die lange Anreise behagte unseren Jungs nicht und es wurde ein zähes Turnier, welches besonders Trainer, Betreuer und Zuschauer aufregen sollte.

 

Im ersten Spiel konnten wir uns mit 1:0 gegen die JSG Oelsberg durchsetzten. Das Spiel selbst war äußerst krampfhaft aber die ersten 3 Punkte waren erzielt.

 

Im zweiten Spiel mussten wir eine 3:0 Schlappe gegen die JSG Birlenbach hinnehmen. Wie bereits eingangs erwähnt, waren die Jungs am heutigen Tag nicht auf der Höhe und mussten nun anfangen zu zittern und hoffen. Jeder Patzer konnte heute das Aus bedeuten.

 

Im dritten Spiel konnten wir uns in einem sehr spannenden Spiel mit 2:1 gegen die JSG Hahnstätten III durchsetzen. Auch hier war es eine Zitterpartie mit glücklichem Ausgang.

 

Im letzten Spiel kam nun die JSG Allendorf / Bergh. III, die ebenfalls durch eine Niederlage gegen die JSG Birlenbach, punktgleich mit uns war. Somit konnte man von einem Endspiel sprechen, welches auch zufällig das letzte Spiel in dieser Gruppe war. Beide Mannschaften mussten gewinnen um in die Finalrunde einziehen zu können. Es war ein sehr spannendes und nervenaufreibendes Spiel, welches knapp aber verdient mit 1:0 von uns gewonnen werden konnte.

 

Mit diesem letzten Sieg konnten wir uns zufrieden auf den Heimweg machen und freuen uns nun auf die Finalrunde in der Hallenkreismeisterschaft.

 

Am heutigen Turnier waren dabei: Felix Schork, Moritz Löser, Luan Avdullahi, Aleks Stern, Nikita Günther, Denis Bajrami, Calvin Brunk, Juri Buguev, Alexander Fuchs, Artur Weber und Joshua Blatt.

Hallenmasters 2015 in Arzbach

 

Bereits zum 9ten Male wurde das Arzbacher Hallenmasters ausgetragen und auch diesmal sollte es ein fantastisches Event werden.

 

Die D-Jugend war am Sonntag dem 04.01.15 nachmittags angetreten. Es wurde in zwei Gruppen gespielt:

 

Gruppe A

JSG Arzbach

JSG Nievern

TuS Arenberg

FC Metternich 2

 

Gruppe B

Spfr. Eisbachtal

FC Metternich 1

ESV Siershahn

JSG Augst

 

In beiden Gruppen konnte man sensationelle Spiele miterleben und wer das Turnier verpasst hat, hat wirklich was verpasst!

 

In der Gruppenphase konnten sich aus Gruppe A die Mannschaft vom FC Metternich 2 und die der JSG Arzbach durchsetzen. Beide Mannschaften waren mit Siegen gegen Nievern und Arenberg sicher im Halbfinale und mussten nur noch untereinander im letzten Gruppenspiel Platz 1 ausmachen, welcher verdient an die Mannschaft aus Metternich ging.

 

In der Gruppe B waren es die Mannschaften aus Eisbachtal und Siershahn, die nichts anbrennen ließen und sich souverän für die Finalrunde qualifizierten.

 

Als erstes Halbfinalspiel stand somit fest, dass wir gegen Eisbachtal ran mussten. Es war ein packendes und äußerst sehenswertes Spiel, welches wir leider mit 1:2 verloren geben mussten. Die Mannschaft aus Eisbachtal war einfach unschlagbar an diesem Tag.

 

Nun mussten die beiden anderen Halbfinalisten sich um den Einzug ins Finale bemühen. Hier konnte sich die Mannschaft aus Metternich verdient durchsetzen und somit standen die Paarungen für die Spiele um Platz 3 bzw. Platz 1 fest.

 

Wer geglaubt hat, Platz 3 wäre uninteressant, wurde hier eines besseren belehrt. Beide Mannschaften waren heiß auf den Pokal und so wurde in der regulären Spielzeit, nach packenden Aktionen und tollen Toren ein leistungsgerechtes 1:1 Remis erzielt und damit der Spannung noch einmal mehr Tribut gezollt, als es nun zum entscheidenden 9m Schießen ging.

 

Die beiden ersten Schützen verwandelten noch souverän aber die nächsten beiden Schützen ließen den Druck sichtbar werden. Beide Torhüter waren an den Schüssen dran, konnten aber nicht klären. Der Druck wurde nun noch größer, als die beiden letzten Schützen an der Reihe waren. Man konnte die Spannung beinahe körperlich spüren. So kam es, dass wir die Nerven behielten und der Schütze aus Siershahn den Ball über unser Tor jagte. Damit waren wir überglücklich mit Platz 3.

 

Es folgte nun das Finale, welches Eisbachtal fast mit Leichtigkeit gewann.

Es wurde zusätzlich, auch wenn es vorher nicht geplant war, ein Spieler besonders geehrt. Aufgrund besonderer Leistungen bekam die Torfrau der Mannschaft aus Siershahn einen Ehrenpreis und wurde zum Spieler des Turniers gekürt. Herzlichen Glückwunsch, es war absolut verdient!

 

Für die JSG Arzbach spielten: Felix Schork, Moritz Löser, Luan Avdullahi, Denis Bajrami, Calvin Brunk, Juri Buguev, Aleks Stern, Alexander Fuchs und Joshua Blatt.

TuS Dahlheim gegen JSG Bad Ems / Arzbach 6:3

Bei regnerischem Wetter trafen sich die beiden Mannschaften von TuS Dahlheim und der JSG Bad Ems / Arzbach in Dahlheim auf dem Kunstrasen.

Die TuS Dahlheim begann stürmisch und trotz der technischen Überlegenheit der JSG Bad Ems / Arzbach erzielten sie das 1:0 bereits in der 2. Minute. Denis Bajrami konnte jedoch kurze Zeit später den Ausgleich erwirken. 1:1 und das Spiel wurde immer zerfahrener und die Fehlpassquote erhöhte sich auf beiden Seiten. Diese Phase des Spiels konnte die TuS Dahlheim zu ihrem Vorteil nutzen und erzielte das 2:1 wiederum durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr der JSG Bad Ems / Arzbach. Davon geschockt und wie gelähmt konnte die JSG Bad Ems / Arzbach nur zusehen, als das 3:1, durch einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld eingeleitet, fiel. Nach einer sehenswürdigen Einzelaktion konnte Calvin Brunk die JSG Bad Ems / Arzbach wieder ins Spiel bringen und verkürzte auf 3:2, was dann schließlich auch der Halbzeitstand war.

Die Halbzeitpause wurde aufgrund eines Gewitters und der damit verbundenen Gefährdung verlängert und es drohte sogar Spielabbruch. Der Unparteiische jedoch pfiff das Spiel nach ca. 30 Minuten Pause wieder an, sehr zum Leidwesen der Mitgereisten, wie sich später herausstellen sollte.

Die zweite Halbzeit stand unter einem schlechten Stern, denn die Jungs der JSG Bad Ems / Arzbach waren wohl durch das Unwetter soweit mental in Mitleidenschaft gezogen worden, dass die Partie nun nur noch von der TuS Dahlheim bestritten worden zu sein schien. Die Folge war nun fast schon eine Kapitulation der JSG Bad Ems / Arzbach und somit geschah das Unvermeidliche. Die TuS Dahlheim konnte beliebig kombinieren und es war nur einem starken Felix Schork zu verdanken, dass das Ergebnis nicht bereits zweistellig ausfiel. Es kam jedoch wie es kommen musste und die TuS Dahlheim erhöhte nun ihren Vorsprung auf 4:2, kurz gefolgt vom 5:2 und nach einem weiteren eklatanten Fehlers sogar auf 6:2. Zu diesem Zeitpunkt grenzte das Verhalten der JSG Bad Ems / Arzbach schon fast an Arbeitsverweigerung, was den Trainer Patrick Orth sichtlich auf die Barrikaden brachte. Kurz vor Ende des Spiels konnte jedoch Alexander Fuchs noch einwenig Ergebniskorrektur betreiben und verkürzte mit einem Distanzschuss auf 6:3. Das Ergebnis war im Ganzen betrachtet etwas zu hoch ausgefallen aber unterm Strich verdient.

Es spielten für die JSG Bad Ems / Arzbach: Felix Schork, Luan Avdullahi, Azem Ciftci, Moritz Löser, Denis Bajrami, Calvin Brunk, Alexander Fuchs, Nikita Günther, Juri Buguev und Marie Badura.

JSG Bad Ems / Arzbach gegen JSG Birlenbach II 9:0

 

Bei schönem, sonnigen Wetter trafen sich die beiden Mannschaften der JSG Bad Ems / Arzbach und der JSG Birlenbach II am 27.09.14 zum Meisterschaftsspiel der D-Jugend in Arzbach.

 

Schon zu Beginn der ersten Halbzeit stellte die Mannschaft von Trainer Patrick Orth und Harald Löser klar, wer im Stadion Burgwiese das Sagen hat. Die Mannschaft kam durch konsequentes und aggressives Pressing zu hochkarätigen Chancen und wurde dafür in der Folgezeit belohnt. Die 1:0 Führung durch Alexander Fuchs war zu dem Zeitpunkt bereits überfällig. Kurz darauf schlug die Stunde von Juri Buguev, der seine rechte Seite dominierte und mit einem Doppelschlag zum 2:0 und 3:0 traf. Die Tore wurden durch die ebenfalls stark spielenden Calvin Brunk und Denis Bajrami vorbereitet. Calvin Brunk traf kurz vor dem Halbzeitpfiff zum verdienten 4:0 Halbzeitstand.

 

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit endete. Die Mannschaft der JSG Bad Ems/ Arzbach war noch lange nicht satt und das Resultat war in der Folge das 5:0 und 6:0, erzielt durch Denis Bajrami. Wieder gingen sehr gut geführte Zweikämpfe und schnelle Passspiele den Toren voraus. Damit aber noch lange nicht genug. Calvin Brunk kam durch ein starkes Solo zu seinem zweiten Treffer (7:0) und erhöhte mit seinem dritten Treffer (nur 18 Sekunden später!!) auf 8:0. Wiedereingewechselt erzielte Juri Buguev kurz vor dem Ende noch den 9:0 Endstand.

 

Erwähnenswert sind aber nicht nur die Torschützen, sondern auch die besonders starke Abwehr um Moritz Löser und Aleks Stern, die dem Gegner annähernd alle Möglichkeiten auf einen Torerfolg vereitelten, sowie Torwart Felix Schork, der sich einfach nicht überwinden ließ.

 

Es spielten für die JSG Bad Ems / Arzbach: Alexander Fuchs, Dennis Bajrami, Calvin Brunk, Nikita Günther, Marie Badura, Moritz Löser, Luan Avdullahi, Juri Buguev, Felix Schork, Joshua Blatt und Aleks Stern

JSG Bad Ems / Arzbach gegen JSG Osterspai 10:0

Am Samstag dem 04.10.14 trafen sich bei perfektem Fußballwetter die beiden D7er-Mannschaften von der JSG Bad Ems / Arzbach und der JSG Osterspai zum Meisterschaftsspiel im Stadion Burgwiese in Arzbach.

Die Gäste aus Osterspai hatten den besseren Start und waren in den ersten Minuten spielbestimmend. Die oftmals brenzligen Situationen konnten jedoch durch beherztes Eingreifen der beiden Verteidiger Aleks Stern und Moritz Löser und dem erneut unbezwingbaren Torwart Felix Schork vereitelt werden. Nach ca. 8 Minuten wendete sich allmählich das Blatt zu Gunsten der JSG Bad Ems / Arzbach und es begann ein offener Schlagabtausch. In dieser Phase des Spiels wären Tore auf beiden Seiten verdient gewesen. Es war allerdings Juri Buguev, der in der 10. Spielminute das erlösende 1:0 für die

JSG Bad Ems / Arzbach erzielte. Die JSG Osterspai war durch diesen Treffer sichtlich verunsichert und so begann ab diesem Zeitpunkt der Sturmlauf der JSG Bad Ems / Arzbach. Nach fast unzähligen vergebenen Chancen war es nun Alexander Fuchs, der im Nachsetzen, zum verdienten und überfälligen 2:0 in der 21. Spielminute traf. Nun war der Bann gebrochen und es folgte das 3:0 wiederum durch Juri Buguev (25. Spielminute) und das 4:0 (30.Spielminute) durch Denis Bajrami.

Nach der Halbzeitpause fand die JSG Osterspai nicht wieder ins Spiel zurück. Artur Weber, die Leihgabe aus unserer E-Jugend, machte nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff bereits das 5:0, was in der Folge dazu führte, dass die JSG Osterspai nun deutlich angezählt in den Seilen hing. Eine Fülle an vergebenen Chancen und eine gefühlte Ewigkeit später machte Calvin Brunk in der 39. Spielminute das 6:0. Ab diesem Zeitpunkt gab es fast keine Gegenwehr mehr von der JSG Osterspai und etliche Chancen später war es erneut Denis Bajrami, der das 7:0 in der 42. Spielminute erzielte. Trotz des hohen Vorsprungs wollte die Mannschaft der JSG Bad Ems / Arzbach aber noch mehr und vor allem die Zuschauer sollten weiterhin auf ihre Kosten kommen. In der ersten Halbzeit noch über den Kampf konnte man nun über ein äußerst sehenswertes Passspiel und wunderbare Flügelläufe überzeugen. Besonders Luan Avdullahi, der in der zweiten Halbzeit für Juri Buguev eingewechselt wurde und die rechte Mittelfeldseite übernahm, sorgte für viele gefährliche Torszenen. Somit war es nur eine Frage der Zeit bis weitere Tore fallen würden. Und so geschah es dann auch. Der Torgarant Artur Weber konnte sich nach dem 8:0 und 9:0 (44./50.Spielminute) sogar noch über einen Hattrick freuen. Den Schlusspunkt setzte Calvin Brunk mit seinem zweiten Treffer zum 10:0 Endstand (60.Spielminute).

Eine kompakte Mannschaftsleistung gepaart mit unbedingtem Siegeswillen, waren der Schlüssel zum Erfolg. Zu dieser Mannschaftsleistung müssen neben den Torschützen, Nikita Günther sowie Marie Badura erwähnt werden, die auch wenn sie nur kurz Eingesetzt waren, einen wichtigen Beitrag zu diesem Sieg leisteten

Für die JSG Bad Ems / Arzbach spielten: Felix Schork, Moritz Löser, Aleks Stern, Denis Bajrami, Juri Buguev, Calvin Brunk, Alexander Fuchs, Artur Weber, Luan Avdullahi, Marie Badura, Nikita Günther und verletzungsbedingt kurz vor seiner Einwechslung ausgefallen Joshua Blatt

 

JSG Allendorf / Berghausen : JSG Bad Ems / Arzbach 6:5

An einem teils bewölkten, teils sonnigen Samstagnachmittag trafen sich die beiden D7er Mannschaften zum Ligaspiel in Allendorf auf dem Hartplatz.

Schon zu Beginn wollten die Hausherren aus Allendorf den Gästen zeigen, wer hier und heute das Sagen hat. Es wurde mutig und beherzt nach vorne gespielt und nach nur 1 Minute führte die Spielweise der Hausherren auch schon zum 1:0. Das war das Wecksignal für uns, die nun allmählich ins Spiel fanden und in der 4. Minute bereits den Ausgleich durch Alexander Fuchs markierten. Der Ausgleich drehte das Spiel nun vollends und so kamen wir zu mehr Chancen. In der 10. Minute konnte Denis Bajrami den verdienten 1:2 Zwischenstand erzielen und nur 3 Minuten später erhöhte Calvin Brunk bereits auf 1:3. Der Jubel war noch nicht ganz abgeklungen und schon erhöhte Denis Bajrami nur wenige Sekunden nach dem Anstoß bereits zum 1:4.

Wer jedoch geglaubt hat, dieses Spiel wäre bereits entschieden, der wurde eines Besseren belehrt. Die Gastgeber wollten dieses Spiel nicht verloren geben und kamen nun mit viel Einsatz und Kampf zurück ins Spiel. Der Lohn sollte das 2:4 in der 21. Minute und sogar noch kurz vor der Halbzeitpause das 3:4.

Man merkte der Mannschaft von Trainer Patrick Orth sichtlich an, dass der Kampfeswille der Heimmannschaft gepaart mit dem ungewohnten Untergrund, Spuren hinterlassen hatte.

So kam es, dass kurz nach dem Wiederanpfiff der Ausgleich zum 4:4 erfolgte. Dieser Ausgleich war fast wie ein technisches KO für die JSG Bad Ems/Arzbach, die in der Folgezeit total verunsichert und schon fast hilflos wirkten. Statt den Kampf aufzunehmen, fügten sie sich ihrem Schicksal und die logische Konsequenz daraus waren die beiden nächsten Gegentore zum 6:4. Das Spiel neigte sich nun endlich dem Ende entgegen, da konnte Denis Bajrami durch einen sehenswerten Distanzschuss (oder war es eher ein Befreiungsschlag?) noch 1 Minute vor Schluss zum 6:5 verkürzen. Durch den Treffer wachgerüttelt, bäumten wir uns nochmals auf, doch es war zu spät und man musste die bereits sicher geglaubten Punkte zurücklassen.

Alles in allem wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, da die einen nicht konnten und die anderen nicht wollten, aber manchmal zahlt sich der Kampfgeist einfach mehr aus.

JSG Bad Ems / Arzbach : JSG Nievern II 4:0

Erneut, bei bestem Fußballwetter, lud die Mannschaft der JSG Bad Ems / Arzbach zum Meisterschaftsspiel der D7-Junioren nach Arzbach ins Stadion Burgwiese ein.

Heute kam mit der JSG Nievern II der Tabellenführer nach Arzbach und das sollte ein hartes Stück Arbeit werden.

Nach anfänglichem Abtasten nahm das Spiel schnell Fahrt auf und wurde von Minute zu Minute spannender. Genauso hatte man sich ein Spitzenspiel gewünscht, tolle Aktionen auf beiden Seiten mit dem Prädikat Herzinfarkt fördernd.

Das Spiel war wirklich nichts für schwache Nerven und als in der 20. Minute Alexander Fuchs sich seine verdiente Verschnaufpause gönnte, markierte der eingewechselte Artur Weber mit seinem ersten Ballkontakt das 1:0 für die Heimmannschaft. Die bis dato vergebenen Chancen auf Seiten der JSG Bad Ems / Arzbach waren somit vergessen und man freute sich endlich in Führung gegangen zu sein.

Das 1:0 schockierte jedoch die Gäste keineswegs und das Spiel blieb weiterhin spannend, sowie hart umkämpft und auf sehr hohem Niveau für ein D-Jugend Spiel.

Endlich war die Halbzeitpause erreicht und es konnte wieder Kraft getankt werden. Diese sollte sich im weiteren Verlauf auch als zwingend notwendig erweisen.

Anpfiff zur zweiten Hälfte und man merkte sofort, beide Teams wollten hier den Sieg erringen. Es ging munter hin und her und die Zuschauer sollten oftmals sehr knappe Torszenen miterleben dürfen. Der Blutdruck sollte nie unter 180/100 fallen, da waren sich beide Teams einig. Nievern hatte kurz nach dem Wiederanpfiff die wahrscheinlich beste Chance des Spiels den Ausgleich zu erzielen, als der Ball viermal geblockt wurde nur ca. 3m vor dem Tor von Luan Abdullahi, der als Vertretung im Tor ausgezeichnet spielte, bevor der Befreiungsversuch endlich Erfolg hatte.

Es war Juri Buguev der mit dem 2:0 die Spannung kurzfristig dämpfte, als er im dritten Nachsetzten in der 49. Minute den Ball über die Linie bugsierte. Nun konnte man eine leichte Verunsicherung bei den Gästen verspüren und Moritz Löser nutzte diese in der 55. Minute aus, um seinen ersten Saisontreffer zu markieren und die Heimmannschaft mit 3:0 in Führung zu bringen. Jetzt merkte man den Gästen an, dass sie dieses Spiel aufgegeben hatten und das nicht nur aufgrund der vielen Frustfouls, welche in der Summe zwei gelbe Karten für die Gäste zur Folge hatten. Artur Weber nutzte die Gelegenheit beim Schopfe und erhöhte mit dem Schlusspfiff zum 4:0 Endstand.

Ein durchaus verdienter Sieg, der in der Höhe den Spielverlauf jedoch nicht widerspiegelt.

Es spielten für die JSG Bad Ems / Arzbach: Luan Abdullahi, Moritz Löser, Aleks Stern, Denis Bajrami, Calvin Brunk, Juri Buguev, Alexander Fuchs, Artur Weber, Marie Badura und Joshua Blatt.

JSG Birlenbach II gegen JSG Bad Ems / Arzbach

 

Freitagabend, 07.11.14, nass-kalt und duster, so begann der 7. Spieltag mit der Partie JSG Birlenbach II gegen die JSG Bad Ems / Arzbach. Der Austragungsort war ein sehr maroder Rasenplatz, man könnte schon fast einen Acker dazu sagen, in Balduinstein.

Das Spiel wurde pünktlich um 18:00 angepfiffen und man merkte beiden Mannschaften die Widrigkeiten des Platzes und die der Licht/Wetterverhältnisse deutlich an. Es sollte kein Spiel auf hohem technischen oder taktischen Niveaus werden, sondern ein hart umkämpftes Spiel alter englischer Schule. Kick and Run war also das Motto und schon ging es los.

In den ersten Minuten fühlte man sich fast wie auf einem Tennisplatz, da der Ball kaum lang aus der eigenen Hälfte geschlagen, postwendend lang wieder zurück kam.

Die erste Erlösung kam durch Denis Bajrami in der 6. Spielminute, als er sich mit Calvin Brunk über die linke Seite durchsetzte und das 0:1 erzielte. Das Tor änderte jedoch nicht viel an dem Spielverlauf, auch wenn die langen Bälle nun eher im Mittelkreis landeten. Beide Mannschaften waren weiterhin zusehends mit den Platzverhältnissen am kämpfen und das Spiel wurde zur Nebensache bis zur 14. Spielminute, als ein weiterer langer Ball missglückt den Weg in Richtung unseres Tores nahm und dort Widererwartens im Netz landete.

Luan Avdullahi, der den verletzten Felix Schork erneut vertrat, war genauso geschockt von diesem Tor wie der Rest der Anwesenden auf dem Platz. Bei ordentlichen Lichtverhältnissen hätte dieser Ball niemals seinen Weg ins Netz gefunden. Harald Löser, der zu dieser Zeit hinter unserem Tor stand, sagte später in der Halbzeitpause, dass dieser Ball unmöglich zu halten gewesen sei, da er sich kurz vor dem Tor im Nichts aufgelöst habe.

Dieses Tor stand symbolisch für die schlechten Lichtverhältnisse. Birlenbach war durch dieses Tor jetzt beflügelt, wollte den Schock für sich ausnutzen und es wurde in der Folgezeit haarsträubend eng in unserem Strafraum, aber unsere Jungs wären nicht soweit oben in der Tabelle, wenn sie sich so leicht aufgeben würden. So geschah es, dass Artur Weber in der 25. Spielminute das 1:2 erzielte und die Spielverhältnisse wieder gerade zog. Wir waren wieder im Spiel.

Halbzeit und erstmal einen warmen Tee, den wir freundlicherweise von Jasmin Hömberg gesponsert bekamen, die das Debüt ihres jüngsten Luis nicht versäumen wollte.

Gewärmt und gestärkt ging es nun weiter zur zweiten Hälfte des Spiels. In dieser Hälfte sollte sich das Kräfteungleichgewicht noch um ein vielfaches deutlicher zeigen.

Unsere Jungs waren am Drücker und wollten schnellstmöglich die Führung ausbauen. Es war stellenweise unglaublich, dass einfach kein Tor fallen wollte. Es dauerte bis zur 43. Spielminute, bis Calvin Brunk endlich das 1:3 erzielte. Wieder war es eine 100%ige Chance, die sehr schön, trotz des zunehmend schlechter werdenden Platzes, herausgespielt wurde.

Das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt war mehr als schmeichelhaft. Stünde es im zweistelligen Bereich wäre das Ergebnis auch in Ordnung gegangen. Die Chancenauswertung an diesem Abend war mangelhaft. Dadurch hatte Birlenbach allerdings stets die Hoffnung auf einen Ausgleich und kam gelegentlich sehr nah an unser Tor heran und bekam sogar noch 1 Minute vor dem Abpfiff einen 9 Meter zuerkannt. Hier könnte man jetzt dem Schiedsrichter die Schuld geben, aber da der Junge selbst nicht viel älter als unsere Jungs war, haken wir es einfach ab, die Last der Einflussnahme von Seiten der Gastgeber war einfach erdrückend. Sei es wie es ist, der Strafstoß sollte nun folgen. Wer sich durch das kuriose 1:1 hatte blenden lassen, sollte nun eines Besseren belehrt werden, denn der Strafstoß wurde sensationell vom Luan abgewehrt. Die aufkommende euphorische Stimmung nach dem Strafstoß war einfach bundesligatauglich; dafür nochmals vielen Dank an die mitgereisten Eltern.

Kurz darauf dann der ersehnte Abpfiff und die 3 Punkte gingen mit nach Hause sowie unsere erste gelbe Karte, die sich unser Calvin zu unrecht einhandelte.

Dieses Spiel war Kampf pur, der angenommen und gewonnen wurde und das macht mich als Trainer stolz. Die vielen Liegestütze und „Extrarunden“ im Training machten sich heute bezahlt.

An der Stelle möchte ich mich noch zusätzlich im Namen der gesamten Mannschaft beim Hömbi bedanken, der uns immer mit Rat und Tat unterstützt und uns aus seinem auch sehr engen Kader, stets mit Spielern aushilft, wenn es wieder bei uns brennt. Ohne den Luis und den Artur wäre das Spiel wahrscheinlich zu Gunsten von Birlenbach ausgegangen, denn beide haben an diesem Abend sehr gut gespielt und das auf einem körperlich anstrengenden hohem Niveau.

Heute spielten: Luan Avdullahi, Moritz Löser, Luis Hömberg, Denis Bajrami, Calvin Brunk, Juri Buguev, Alexander Fuchs, Artur Weber, Joshua Blatt und Nikita Günther

JSG Osterspai gegen JSG Bad Ems / Arzbach 1:6

 

Am Samstag dem 15.11.14, trafen sich die beiden Mannschaften der JSG Osterspai und der JSG Bad Ems / Arzbach zum Rückspiel in Osterspai. Unsere verletzungs- und krankheitsgeschwächte Mannschaft musste mit einer „ Notelf “ auflaufen, was sich in der Ordnung der Hintermannschaft schnell bemerkbar machte. Beide Mannschaften waren jedoch trotz allem erwartungsvoll und wollten sich von ihrer besten Seite präsentieren. Osterspai wollte das Hinspiel vergessen machen und unsere Mannschaft war sehr durch das Hinspielergebnis in Zugzwang geraten und wollte sich keine Blöße geben.

 

Die Voraussetzungen für dieses Spiel führten zu einer sehr krampfhaften und zähen Begegnung. Das Spiel war von Anfang an sehr umkämpft und mit wenigen spielerischen Momenten bestückt. Trotz des eher ungeliebten Hartplatzes schaffte unsere Mannschaft eine verdiente Führung zum 0:2 durch die Tore von unserer Dauerleihgabe der E-Jugend Artur Weber in der 7. und 18. Spielminute. Das Spiel wurde leider nicht besser trotz der verdienten Führung und durch eine Menge an Kampfgeist und einer unnötigen Ecke, konnte Osterspai mit dem Halbzeitpfiff auf 1:2 verkürzen.

 

Die zweite Halbzeit sollte nun etwas besser werden. Die Ansprache in der Kabine zeigte Wirkung und unsere Mannschaft besann sich wieder Fußball zu spielen. Jetzt zeigten die Jungs, dass sie spielerisch der Heimmannschaft weit überlegen waren. Es hagelte nun Torchancen im Minutentakt und Denis Bajrami landete in der Folgezeit einen Hattrick zum 1:5 (41./43./47. Spielminute) bevor Artur Weber (60. Spielminute) seinen dritten Treffer zum Endstand von 1:6 markierte.

 

Besonders hervorzuheben war die Leistung von Juri Buguev, der sich kurz vor dem Spiel bereiterklärte, sich als Torwart zu versuchen und seine Sache sehr gut machte.

 

Ein Dankeschön gebührt unserem Stammtorwart Felix Schork, der trotz seiner Achillesversenverletzung mitfuhr und dafür sorgte, dass Juri Buguev als freiwilliger im Tor für dieses Spiel bestens vorbereitet war.

 

Es spielten: Juri Buguev, Calvin Brunk, Moritz Löser, Nikita Günther, Denis Bajrami, Alex Stern, Artur Weber und Marie Badura