2013

28.12.13

 

AH-Wanderung zum Köppel

 

Am 28. Dezember brachen gut 20 AH in den Morgenstunden Richtung Köppelhütte auf. Der Hinweg durch den Arzbacher Forst erinnerte eher an eine Durchschlageübung als eine gemütliche Wanderung. Gefühlt wählten wir die Luftlinie Richtung B49. Nach nur einer guten Stunde und durchgeschwitzt erwartete uns dort eine Stärkung. Der restliche Weg war dann eher ein entspannter Spaziergang.

Die Köppelhütte und ihr Wirt erwarteten uns schon. Für die Stimmung sorgte ein Alleinunterhalter, so dass der Nachmittag bei Bier und Gesang äußerst kurzweilig war.

Für den Rückweg wurden Taxis geordert. Viele nahmen noch den ein oder anderen Absacker in der Kaul, andere wählten den direkten Heimweg.

Alles in allem war es ein gelungener Jahresabschluss. Fortsetzung folgt.

26.10.13

 

Alte Herren auf Tälertour

 

Im Norden der Eifel fließt eingebettet zwischen steilen Felsen und Weinbergen die Ahr durch ihr wild-romantisches Tal. Diese bildschöne Landschaft ist wie geschaffen für einen Ausflug. Die Alten Herren des SV Arzbach mit ihren Partnerinnen, geführt von ihrem Präsidenten Michael Labonte hatten ein umfangreiches Programm zusammen gestellt.

Per Regionalbahn reisten 21 Personen aus dem Kennelbachtal, durch durch das schöne Lahntal, das romantische Rheintal bis zum Tal der roten Reben nach Dernau an der Ahr.

Hier starteten die Paare vom Limes die erste Etappe des Rotweinwanderweg. Dieser Besuchermagnet im Ahrtal gilt jetzt schon seit mehr als 30 Jahren als einer der beliebtesten Ausflugsziele Deutschlands. Auf einer Strecke von 10 km wanderten die Arzbacher meist auf halber Höhe durch die Weinbergterrassen bis zum Aussichtspunkt Bunte Kuh. Wunderschöne Ausblicke in das wildromantische Ahrtal, kulinarische Pausen, anregende Gespräche und zwischendurch ein Blick auf die schweißtreibende Arbeit der Winzer und ihre Erntehelfer.

Dort wo sich das Tal der Ahr zu einer Schlucht verengt, wo bizarre Felsen in den Himmel ragen, steht wie ein vorgeschichtliches Ungeheuer ein Felsenberg, den man „Bunte Kuh" nennt. Vielerlei Sagen und Märchen ranken sich um diesen Teil der Ahr, die hier den Charakter einer echt romantischen Landschaft trägt. Ein klein wenig oberhalb der „Bunten Kuh", liegt an einem idyllischen Flecken Erde, von Weinbergen, Wald und Bergen umgeben, ein Aussichtspunkt wo die Wanderer aus der Augst mit Kaffee und Kuchen und anderen Erfrischungen versorgt wurden.

Das nächste Ziel sollten die Gruppe nach ca. 3 km Wanderung erreichen, den ehemaligen Bunker des Bundes im Krisen- und Verteidigungsfall. Als unterirdische Führungsanlage sollte sie im Kriegsfall als Ausweichsitz der deutschen Bundesregierung dienen. Nach Ende des Kalten Krieges wurde die Anlage aus Kostengründen stillgelegt und die Einrichtung der verzweigten Stollenanlage größtenteils abgebaut.

Heute ist von dem teuersten Bauwerk der Bundesrepublik nur noch ein kleines Bunkerstück von 203 m Länge erhalten, das in das Museum Dokumentationsstätte Regierungsbunker umfunktioniert wurde und mit großem Interesse von den Damen und Herren des Sportverein besucht wurde.

Taxi's transferierten nun die Ausflügler zu einer wunderschöne, rustikale Hüttenanlage mit Blick auf Weinberge, direkt am Waldrand gelegen. Es sollte Location für einen Koch Event der ganz besonderen Art sein. Diese Form des Kochens weichte vom klassischen Kochkurs in vielen Punkten ab. Keine typische Küche, sondern eine geräumige Holzhütte mit praktisch eingerichtetem Ambiente und einem Grillraum mit offenem Feuer, Riesenpfannen, Grill usw.

Die männlichen Teilnehmer arbeiteten Teamweise an der Vorspeise, dem Salat, den Haupt- und der Nachspeise. Ein weiteres Team kümmert sich um die Dekoration „und das Drum und Dran“. Alle benötigten Zutaten lagen sortiert bereit. Ein professioneller Koch und ein Beikoch standen helfend zur Seite und gaben Tipps für die Zubereitung der erlesenen Fisch- und Fleischprodukte.

Die Damen wurden derweil von einem Kellner mit exquisiten Weinen versorgt und unterhalten. Die Laienköche hielten dem Zeitdruck stand und zauberten unter fachmännischer Anleitung lukullische Genüsse die stilecht serviert wurden. Rotweine der Region, leichte Weißweine und frisch gezapfte Biere ließen die Zeit beim Smalltalk schnell vergehen.

Zum Abschied gab es noch ein Ständchen für die professionellen Veranstalter. Mit Fackeln bestückt wanderten die Arzbacher die letzte Etappe zum Reisebus der uns sicher in unsere Heimat geleitete.

 

Beste Grüße

 

Bernd Kaltenhäuser

 

13.10.13

 

SV Arzbach AH beim Marathon in Köln aktiv

 

Die „Alten Herren „ des SV Arzbach sind nicht nur beim Fußball aktiv, sondern haben die unterschiedlichsten Interessen und Ange- bote. Wie bereits im letzten Jahr, haben wir uns auch in diesem Jahr für den Staffelma- rathon in Köln ange- meldet. Dieses Jahr war die Nachfrage so groß, dass wir sogar drei Staffeln melden konnten. Nach einer wochenlangen intensiven Vorbereitung machten sich am 13.10. eine Läuferin und elf Läufer auf den Weg nach Köln.

 

Dabei möchten wir Manuela Labonte noch einmal ein großes Lob aussprechen, da sie kurzfristig für ihren Schwager und Vorsitzenden der AH, Michael Labonte, eingesprungen ist. Michael musste leider krankheitsbedingt absagen. Manuela war es dann auch, die die Staffeln in Begleitung von Markus Renzel und Edwin Fries mit einer Zeit deutlich unter vier Stunden ins Ziel führte.

 

Dies nahmen wir zum Anlass, noch einige Stunden in der Kölner Altstadt zu verweilen und uns und unsere Leistung gebührend zu feiern. Gegen Abend machten wir uns glücklich und mit schweren Beinen wieder auf den Heimweg.

17.08.13

 

Spiel gegen eine Ehemaligen-Auswahl zu Frank Breidlings Abschied

 

Frank Breidling, ein verdienter Fußballer des SVA (über 40 Jahre praktisch ununter- brochen "am Ball") wurde heute mit einem Abschiedsspiel geehrt. Dazu kamen die meisten Spieler der Erfolgsmannschaft von ´92 nach Arzbach, um als Spieler oder Zuschauer teilzunehmen. Das freundschaftliche Spiel entschied die Auswahl gegen die jetzigen Alten Herren knapp aber verdient mit 4:3 für sich.

 

Es war nicht nur für Frank ein tolles Erlebnis. Nach dem Spiel wurde schließlich bei ein paar Bier und Würstchen noch viel von früher und heute erzählt. Ein gelungenes Fest für alle Beteiligten!

28.06.13

 

Ergebnis des Tippspiels

 

Während der Ah-Sitzung am 28.6. fand die offizielle Preisverleihung zum Tippspiel 2012/13 statt.

Mini-Präses, Nostradamus und Borussia-Fan heißen die Sieger!

 

In der neuen Saison kommt es zur Neuauflage mit leicht veränderten Spielregeln.

Wer siegt im nächsten Jahr?

 

Die offizielle Abschlusstabelle 2012/13 ist unter dem folgenden Link abrufbar:

Abschlusstabelle Tippspiel 2012/13
Tippspiel Tabelle 2012_13.pdf
PDF-Dokument [22.6 KB]

19.04.13

 

Kickerturnier

 

Am 19. April 2013 war es soweit: die 2.Auflage des AH-Kickerturniers stand an.

16 motivierte Alte Herren traten zum Wettkampf am Kickertisch an. Vorher noch wurden im Losverfahren die Mannschaften gebildet. Bis auf eine Ausnahme: der letztjährige Letzte Meuselwitz (Rüdiger und Mario) durften die Schande wiedergutmachen.

Von Freundschaftsbegegnungen waren die Partien weit entfernt. Es wurde geflucht und gejubelt. Jedes Team kämpfte bis zum letzten Ball.

Letztlich setzten sich die "2 Präsidenten" Guido und Michael relativ sourerän durch. Auf dem 2. Platz landeten Rudi und Udo gefolgt von den Vorjahresloosern aus Meuselwitz, die sich offensichtlich einiges vorgenommen hatten und gut eingespielt wirkten.

Bei allem Ehrgeiz stand der Spaß im Vordergrund. So wird es sicherlich im nächsten Jahr eine Neuauflage geben.

11.01.13

 

Jahreshauptversammlung Alte Herren

 

Am Freitag, 11.01.13, fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung.

Zu Beginn wurde der diesjährige Herbstmeister im Kick Tipp geehrt. Mini Präses hatte in diesem Halbjahr die Nase vorn und wurde mit einem Schauckelpferd belohnt.

Präses Michael Labonte, Gerd Heimann und Jörg Geisen gaben jeweils einen teils mit Bildern untermalten Bericht des abgelaufenen Sportjahres und der sonstigen Aktivitäten ab.

Michael machte außerdem einen Ausblick auf unsere Aktivitäten in 2013.

Der alte Vorstand wurde auch wieder als neuer Vorstand bestätigt und auch bei alle anderen Positionen bleibt es bei der alten Besetzung.

 

AH des Jahres wurden Rudi und Kalti.