2012

28.12.12

 

Winterwanderung zum Köppel

 

Traditionell wandern die Alten Herren Arzbach "zwischen den Jahren", um am Wanderziel das Jahr ausklingen zu lassen. 2012 ging es erstmals zum Köppel.



Nach der ein oder anderen kleinen Stärkung kamen wir gegen halb 2 an.



 

 

Den restlichen Tag über wurde bei einigen Bier gesungen und geknobelt. Besonders zu erwähnen ist Kaltis musikalischer Jahresrückblick, der wieder einmal alle Facetten des AH-Jahres beleuchtete.



AH Arzbach -  AH Singhofen 7:4 (2:1)

 

Bericht folgt

 

Es spielten:Ralf Lehmler, Patrick Orth, Guido Diel, Jörg Breidling, Jörg Geisen, Erik Labonte, Jürgen Kottemer, Mario Rössler, Daniel Schmitt, Daniel Best, Ralf Schüller, Jörg Niederhäuser, Michael Labonte

 

AH Arzbach -  AH Kadenbach  3:0 (1:0)

Auf dem altehrwürdigen Waldsportplatz in Arzbach kam es zum ewig jungen Lokalderby gegen Kadenbach. Das Hinspiel musste Kadenbach leider wegen dünner Spielerdecke absagen. Zum Rückspiel waren die Gäste jedoch vollzählig angetreten.

Nach einer Schweigeminute für den verstorbenen Kadenbacher Spieler Benno Best startete das Derby. Arzbach hatte die Partie von Anfang an gut im Griff. Zahlreiche Chancen wurden vergeben bis die Leihgabe der 1. Mannschaft, Daniel Schmitt, endlich zum ersten Mal ins Schwarze traf.

Die 2. Halbzeit kippte zunächst und die Gäste erarbeiteten sich ein optisches Übergewicht ohne jedoch zwingende Chancen zu erspielen. "Ersatztorhüter" Hans Fassbender konnte sich das ein oder andere Mal hier bewähren. Dann erzielte Goalgetter Daniel Schmitt mitten in der Drangphase den zweiten Treffer für Arzbach. Danach war der Bann gebrochen und die Einheimischen erspielten sich Chance um Chance.
Erneut war es Daniel Schmitt, der eiskalt seinen 3. Treffer erzielte. Nach Spielende wurde dann mit den fairen Gästen beim ein oder anderen  Bierchen das Spiel analysiert.

 

Es spielten: Hans Fassbender, Patrick Orth, Guido Diel, Jörg Breidling, Jörg Geisen, Tim Wittler, Jürgen Kottemer, Mario Rössler, Daniel Schmitt, Harald Salzer, Michael Labonte, Christian Faß

 

AH Lahnstein - AH Arzbach   5:1 (1:0)

Gegen den starken Gastgeber aus Lahnstein war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Konnten die Gäste aus Arzbach den Gegner in Halbzeit 1 noch weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten und nur mit 0:1 in die Pause gehen, so brachen doch in der 2. Halbzeit alle Dämme. Gleich zwei Elfmeter wurden hierbei den Gastgebern zugesprochen, wobei einer sogar nicht verwandelt wurde. Erst gegen Ende der Partie kamen die AH aus Arzbach besser ins Spiel und erzielten durch Harald Salzer den Ehrentreffer.

Es spielten: Ralf Lehmler, Frank Breidling, Guido Diel, Jörg Breidling, Jörg Geisen, Patty Orth, Tim Wittler, Erik Labonte, Jürgen Kottemer, Mario Rössler, Benny Ladda, Harald Salzer

 

AH Horbach - AH Arzbach 1:1 (0:0)

 

Ein insgesamt gelungener Auftakt war die erste Begegnung des Jahres gegen den Traditionsgegner aus Horbach.

Nach torloser erster Halbzeit brachte Daniel Schmitt anfang der zweiten Halbzeit die AH mit schöner Einzelleistung in Führung.

Ein verwandelter Foulelfmeter der Gastgeber stellte schließlich den verdienten Enstand her.

 

Es spielten:

Ralf Lehmler - Jörg Breidling, Guido Diel, Jürgen Kottemer - Benjamin Ladda, Tim Wittler, Hans Fassbender, Erik Labonte, Mario Rößler - Daniel Schmitt, Daniel Best

16. September 2012:

 

AH-Tour ins Allgäu vom 06. bis 09. September

 

Am 6.9. brachen wir zu unserer diesjährigen Tour in Richtung Alpen auf.
Der Berggott meinte es gut mit uns, schickte er uns doch sein schönstes Gesicht. Vom ersten Moment an stahlblauer Himmel und fantastische Fernsicht, ein echter Alpentraum.
Und auch sonst verlief alles ohne weitere negative Ereignisse, ganz im Gegenteil.

Kurz nach Mittag kamen wir nach ca. 5 ½-stündiger Fahrt in Oberstdorf an. Dort angekommen musste der erste Hunger und auch der Durst gestillt werden. In der Oberstdorfer Dampfbrauerei wurde sich für weitere Aufgaben gestärkt.



Gegen 16.00 Uhr checkten wir im Outdoorzentrum in Bihlerdorf ein und machten uns gleich weiter auf den Weg Richtung Breitachklamm, die wir an diesem Tag noch durchwandern wollten. Diese Klamm ist einer der Naturhöhepunkte dieser Gegend. Den Abend gestalteten wir dann im Gasthaus Schiff. Hier wurde Abendbrot gegessen und auch so manches Bierchen verköstigt.

Am nächsten Morgen ging es zum Quadfahren. Die Fahrt zum Outdoorgelände erfolgte durch malerische Bergdörfer, ein Genuss bei strahlendem Sonnenschein.

Am Abend wurde dann gemütlich in einem Almgasthof gespeist, bevor Reinhard uns musikalisch mit seinem Lieblingsinstrument bei Laune hielt. Später gab es dann noch eine Einkehr bei unserem Freund dem Schifferwirt. Eigens für ihn hatte Kalti ein Lied umgeschrieben um ihm wiederum ein herzhaftes Ständchen zu bringen. So geschah es denn auch. Es war wieder ein rundum gelungener Abend.

Das Gelände selbst ließ keine Wünsche offen: kleine Hügel, Schanzen  sowie Wasserdurchfahrten wechselten sich ab. Jeder kam auf seine Kosten.

Tags darauf ging es dann erneut zu einem Highlight. Rafting auf der oberen, ca. 11 Grad kalten Iller war angesagt. Vorher wurden bunte Helme verteilt. Hielten wir die Boote zunächst für unsinkbar, hatte sich dieser Wunsch bereits nach einer Fahrstrecke von 100 Metern erledigt, Kalti und ich versuchten einem Fels auszuweichen und kenterten furios. Von nun an kenterte einer nach dem anderen.
So kam denn auch keiner am Ziel an der nicht wenigstens einmal gekentert war. Alle hatten einen Riesenspaß.


Zuhause angekommen ging es weiter in das traumhaft schöne Dorf Obermaiselstein. Hier sollte es am Abend zu dem „Grande Finale“ kommen. Wir hatten uns auf der Wildparkhütte eingeschrieben zum Spanferkelessen mit anschließender Hüttengaudi. Während es ein Teil noch schaffte die Hütte zu Fuß zu erreichen, musste für andere bereits ein Shuttle einberufen werden.
Nach dem Essen ging es dann richtig zur Sache: Quetschenmusik, Gitarre und Gesang, dazu das ein oder andere Bier.
Es war das große Finale einer wunderschönen Tour.


Wir haben das große Glück aus einer Gemeinschaft zu bestehen, in der sich jeder unterordnet. Das gibt es nicht sehr oft.
Ich werde diese Tour niemals vergessen.

Michael Labonte, Präses


  

"Alte Herren"  SV Arzbach goes Marathon

                    

Nach einer wochenlangen Vorbereitung starteten wir am Sonntag, den 14.10.2012 am frühen Morgen zum Köln-Marathon. Mit acht Läufern wollen wir uns aufmachen, um nach dem Mittelrheinmarathon 2011, unseren zweiten Staffelmarathon zu bestreiten.

 

Den Start der Profiläufer um 11:30 Uhr konnten wir noch gelassen beobachten, bevor es einige Minuten später auch für uns ernst wurde. Der ersten Teilabschnitt war für unseren AH-Präsidenten Michael Labonte und unseren Vereinsvorsitzenden Guido Diel reserviert.

 

Diese legten gleich zu Beginn mächtig los und konnten nach einer guten Zwischenzeit an unsere Routiniers Edwin Fries und Markus Renzel übergeben.

 

Während sich unsere Vereinsoberen schon mit dem ersten Kölsch belohnten, musste die zweite Staffel noch schwitzen. Auch sie machten ihre Sache sehr gut und kurz vor der Halbmarathon-Marke stand der nächste Wechsel an.

 

Ralf Schüller und Jörg Breidling nahmen nun das Staffelholz entgegen und legten, angefeuert von den zahlreichen Zuschauern und durch musikalische Einlagen von mehreren Musikgruppen, mächtig los. Bei Kilometer 32 konnten sie glücklich an die Zielläufer abgeben.

 

Jörg Geisen und Rainer Gerharz vollendeten die Vorarbeit ihrer Mitläufer im stimmungsvollsten und abwechslungsreichsten Teil der Strecke. Nachdem sie am Kölner Dom vorbei Richtung Deutzer Brücke eingebogen waren, gab es kein Halten mehr.

 

Unter dem Jubel des gesamten Teams und der mitgereisten Fans konnten sie mit einer neuen Fabelzeit von drei Stunden vierundfünfzig Minuten und dreizehn Sekunden diesen sportlichen Höhepunkt abschließen.

 

 

 

Das musste natürlich gebührend gefeiert

werden und so zog

man am frühen Abend Richtung Kölner Altstadt um die verlorenen Flüs-

sigkeitsreserven

wieder aufzufüllen.

In gemütlicher Runde ließen wir noch

einmal die Höhepunkte des Tages Revue passieren, bis wir

uns glücklich aber

mit schweren Beinen

auf den Heimweg

machten.

1. Kickerturnier

 

Am 24.3.12 fand das 1. Kickerturnier der AH Arzbach bei Lothar (Am Rathaus) statt.

Die Teams traten in Trikots "echter" Mannschaften an.

Um den Turniersieg kämpften 9 Teams an 2 Kickertischen. Zunächst wurde in 2 Gruppen in heißen Duellen um die Qualifikation für die Ausscheidungsspiele gekämpft.

 

Nach einigen Stunden stand schließlich das Siegerteam (Spielgemeinschaft Schalke/Köln) fest. Zum Ausklang wurden die Partien nochmals analysiert und vergebenen Chancen nachgetrauert.

 

Allen Teilnehmern hat das Turnier sehr gut gefallen, so dass einer Wiederholung im nächsten Jahr nichts im Wege steht.

Abschlusstabelle:

Platz     Team  
1. Schalke/Köln Aky/Peter
2. Arzbach Rudi/Micky
3. Holland Harald/Udo
4. Gladbach Gerd/Guido
5. Deutschland/England       Bernd/Markus
6. Bayern Rene/Jörg
7. Thekenmannschaft Lothar/Holger
8. Kaiserslautern Peter/Jürgen
9. Meuselwitz Rüdiger/Mario
     
     

Spende für "Helft-Ben"

 

Für die die Aktion "Helft-Ben" haben die AH Arzbach einen Betrag von 90 € gespendet. Wir hoffen, damit einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der Eltern leisten zu können.